Pferd warmreiten? Nicht langweilig?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

also 1. mal super dass du so lange warm reitest. die aufwärmphase ist allerdings eigentlich nicht langweilig. du solltest sie nutzen um immer wieder die aufmerksamkeit deines pferdes zu fordern ,die zügellänge mal annehmen mal nachgeben, prüfen ob dein pferd immer bei der sache ist.

für dein pferd ist es ja nicht "direkt" eine aufwärmphase sondern es denkt sich okey der mensch setzt sich jetzt drauf und dann gehts schon los. wir reiter denken uns aber oft najaa jetzt erstmal nur draufsetzen und ein paar runden laufen. sehe auch die aufwärmphase als arbeit,denn dein pferd verlangt auch von dir ununterbrochene aufmerksamkeit,sonst ist bei dem auch mal schnell die luft raus. damit meine ich jetzt aber nicht dass du nach 2 minuten im seitwärts galopp durch die bahn wechseln sollst.

ein kurzer ausritt bietet sich außerdem auch super an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von naedie
11.11.2016, 10:57

Bin auch deiner Meinung. Die Schrittphase nutzen und grosse/kleine Volten, diese verkleinern, Schulterherein, Halten -Schritt, Vorhandwendung etc... So förderst du Konzentration, Motivation, Gymnastizierung und ist gleichzeitig Vorbereitung auf die Trabarbeit... Immer Wechselwirkung Strecken und Versammeln beibehalten! (Eine Dehnung wird am besten aus der Versammlung aus erzeugt)

1
Kommentar von WiRoseHo
11.11.2016, 13:28

Danke euch beiden :)

0

20 Minuten Warmreiten finde ich lobenswert. Viel zu oft schreddern manche Reiter schon viel zu früh los und muten Sehnen, Muskeln und Bändern ihrer Pferde unnötig viel zu.

Ich finde das Warmreiten gar nicht langweilig. Wenn das Wetter schön ist, dann erledige ich das außerhalb des Platzes/ der Halle und dreh zum Beispiel 'ne Runde ums Feld. Schön entspannt, am langen Zügel, ein bisschen bergauf, ein bisschen bergab, unterschiedliche Böden. Das tut unseren beiden Köpfen auch gut, entspannt und macht locker.

Bei schlechtem Wetter in der Halle lass ich meine Pferde auch am langen Zügel schreiten, lob sie dabei, gebe ihnen ein gutes Gefühl und nutze die Zeit auch ganz gerne mal zum Quatschen. Irgendeiner muss meist auch gerade Schritt reiten. Da kommt keine Langeweile auf;-)

Haben wir die Halle mal ganz für uns alleine, kommt allerdings ebenfalls keine Langeweile auf. Erst am langen Zügel schritt gehen lassen und nach ca. 10 Minuten, manchmal auch etwas länger, die Zügel langsam aufnehmen. 

Alle größeren gebogenen Linien sind zum Warmreiten geeignet, enge Wendungen dagegen nicht und werden beim Warmreiten nicht ausgeführt. Geeignet sind Schlangenlinien, Zirkelübungen und Volten um Pylonen. Auch Seitengänge im Schritt gehören dann schon mal zum Aufwärmprogramm. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WiRoseHo
11.11.2016, 13:27

dankesehr :)

0

Wir führen immer erstmal 5~10 Minuten im Schritt, machen Tempo Variationen, halten, gehen über Stangen, auch auf gebogenen Linien und slalom, dann auch schon mal kurz etwas trab an der Hand und nun alles noch mal geritten. Durch das führen weiß ich, wie mein Pferd drauf ist. UND kann zu Fuß schon ein Team mit ihm werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seitengänge sind auch in der Aufwärmphase sinnvoll, falls du die schon kannst. Wenn nicht, erarbeite dir Schulterherein und Kruppeherein mit einem guten Trainer.
Darüber löst man ein Pferd sehr sehr gut.

Ansonsten stell dir ein paar Pylonen auf, viele verschieden große gebogene Linien. Das Aufwärmen ist ja auch dazu da, das Pferd schonmal zu lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WiRoseHo
11.11.2016, 13:28

danke

0

Die ersten 10min zB kannst du dein Pferd führen,dabei bewegst du dich auch ein bisschen mehr als wenn Du nur im Sattel hockst,dabei kannst du dein Pferd auch mal loslassen und trainieren das es dir hinzerhergeht und auch stehen bleibt wenn du es tust etc. Wenn du dann aufsteigst kannst du im Schritt ein cavaletti nehmen (man kann es ja noch umkippen oder so) überleg dir einfach mal was euch am meisten Spaß macht 😅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Bahnfiguren,Bigung und Stellung üben,vorwerts rückwerts gehen.....

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trabstangen, Cavaletti, Slalom um Hütchen, Stangen-L, Reiten über Plastikplanen, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ein paar Trabstangen auf den Boden legen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VeraLu
11.11.2016, 07:38

wie willst du denn im schritt trabstangen reiten? vor 20 min soll man noch gar nicht traben

0
Kommentar von eva5104
13.11.2016, 20:32

Man kann ja auch anfangs im Schritt drübergehen

0

Was möchtest Du wissen?