Pfeiffersches Drüsenfieber – Kuss mit Folgen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich hatte Pfeiffersches Drüsenfieber ebenfalls schon - ohne etwas davon mitzubekommen! Da ich sehr oft entzündete Mandeln habe, war ich beim HNO, der hat mir dann Blut abgenommen und festgestellt, dass ich den Epstein-Barr-Virus hab. Soweit nichts Schlimmes, da nahezu jeder diesen Virus früher oder später in sich trägt. Anschließend war ich bei meinem normalen Doc, um die Blutwerte nochmal auswerten zu lassen und er meinte, dass ich den Virus eben durch das Drüsenfieber bekommen hab. Vom Fieber hab ich, wie gesagt, nichts mitbekommen. Mein Doc meinte dazu, dass das vorkommen kann, dass man so eine Erkrankung nicht bemerkt. Die einen müssen beim Pfeifferschen Drüsenfieber ins Krankenhaus, bei den anderen zeigt es sich nur durch eine leichte Erkältung. Ich würde dir empfehlen, einen Termin beim Arzt zu machen und dir Blut abnehmen zu lassen, dann hast du die Gewissheit. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das zwei Mal. Es ist ein absoluter Albtraum. Das du nur eine schwache Form davon hast kann nicht sein, du würdest das auf jeden Fall mitbekommen. Und ohne selbst erkrankt zu sein kannst du niemanden anstecken. Also mach dir keine Sorgen, das muss ein komischer Zufall gewesen sein. Außerdem kann es nicht außschließlich durchs Küssen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user2431
14.07.2013, 23:49

"Außerdem kann es nicht außschließlich durchs Küssen kommen."

Nicht?

http://de.wikipedia.org/wiki/Pfeiffer-Dr%C3%BCsenfieber

"Der Erreger wird vor allem über den Speichel übertragen....Besonders unter jugendlichen Pärchen erfolgt die Übertragung sehr oft von Mund zu Mund, weshalb die Krankheit im Volksmund oft auch als Kusskrankheit, Studentenkrankheit oder Studentenfieber, engl. kissing disease bezeichnet wird."

0
Kommentar von DerBabo36
15.07.2013, 00:13

Doch man kann selber infiziert sein, aber nicht erkranken.

0

Wikipedia sagt:Der Erreger infiziert anfänglich die Epithelzellen von Nase, Mund und Rachen sowie eine Gruppe der weißen Blutkörperchen, die B-Lymphozyten, in diesem Bereich. Bei etwa 95 Prozent aller deutschen Erwachsenen sind EBV-Antikörper nachweisbar, sie haben sich also im Verlauf ihres Lebens mit dem EB-Virus infiziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man kann einen Virus in sich tragen, ohne dass die Krankheit ausbricht. Ich denke mal dass man sowas beim Arzt testen lassen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Arzt Blut abnehmen Oder willst du noch ein paar Mädels absabbern und anstecken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user2431
14.07.2013, 23:51

Was soll der unfreundliche Ton?

Ihm ist es aufgefallen und nun frägt er was er tun soll.

Was anderes hätte er bisher auch nicht machen können. Man geht ja nicht ohne Verdacht zum Arzt und untersucht sich auf alle nur möglichen Krankheiten.

0

Was möchtest Du wissen?