Pfeifenputzer um Radnabe notwendig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein; partout nicht.

Man KANN es natürlich anwenden - aber kann man auch mit einem Pinsel und waschbenzin sauberst reinigen. Empfehlen kann ich einen Kuddenlecker / abgebogener Malerpinsel.

Nach Stunden Trocknungsphase... die Lager der Nabe mit Fett einschmieren.

Hierzu empfehle ich Deichselfett ... ne Fingerkuppe am LKW an der Anhängerkupplung stibitzt^^

Ach jaaaa... nen paar Pfeifenreiniger gingen auch...^^

Mal den Oppi gefragt ^^

0
@Eratya

dann auch Dank und gedachtes Däumchen für den Oppi :-)

0

Danke schön :-) ... werde ich machen (zumindest den ersten Teil)

0

Als bei meinem neuen Rad die ersten Rostspuren auf den Naben auftauchten, habe ich mir solche Nabenputzringe gekauft, etwas eingeölt - und jetzt ist wieder alles O.K. Sie sind wohl nur "aus der Mode".

okay, danke ...

0

Waren die nicht eigentlich reine Deko oder zur Reinigung der Speichen? Also kein Musthave nur für Nostalgiker

Haben mit den Speichen nichts zu tun. Sie sind Pflegegegenstände!

0

genau da bin ich mir jetzt unsicher gewesen, ob das nicht einen Sinn und Zweck erfüllen sollte ... danke für die Antwort

0
@Eselin

Oder so danke dann weiß ich wieder was, was am Fahrrad ist :P

0

Der "Pfeifenputzer" wie Du es nennst, hat die Aufgabe, die Nabe sauberzuhalten. Das war schon immer so,und ist es auch heute noch. Ob Du so etwas nachrüstest, bleibt Dir allein überlassen, da es weder vorgeschrieben ist, noch irgendeinen Einfluss auf die Funktion Deines Fahrrades hat.

also haben die Dinger doch einen Sinn und Zweck ... mal schauen, vielleicht rüste ich sie ja echt noch nach - danke dir für die Antwort :-)

0

das war eine reine Schönheitsfrage, es gibt keine technische Notwendigkeit dafür!

ach so, ich dachte immer, dass das eine Bewandnis hätte - Danke dir!

0

Du kannst es nachkaufen. Aber die 70iger sind vorbei. Ist nicht mehr cool. Wofür auch?

mein Eselchen ist nicht so eitel ;-) ... ich dachte, es macht einen Sinn, sich so ein Ding um die Radnabe zu schlingen ... Danke dir!

0

Was möchtest Du wissen?