Darf ich dann das Pfefferspray gegen den Vergewaltiger einsetzen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In dieser Situation dürftest du in Notwehr Pfefferspray einsetzen. Pfeffersray ist in Deutschland ab 14 Jahren frei verkäuflich und darf auch mitgeführt werden. Allerdings wirklich nur in Notwehrsituationen einsetzen, sonst bekommst du selber eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Für Pfefferspray gibt es kein gesetzliches Mindestalter

1

Pfefferspray hat in D keine Zulassung als Abwehrspray gegen Menschen erhalten.
Desshalb darf es ausschließlich als Tierabwehrspray verkauft werden. (Muss draufstehen).
Dosen ohne diese Kennzeichnung (z.B. aus dem Ausland oder von Behörden) sind in D verbotene Waffen!
Pfefferspray als Tierabwehrspray fällt nicht unter das WaffG und unterliegt somit auch nicht den
Beschränkungen von RSG (ReizstoffSprühGeräte) mit CS/CN- Wirkstoff die erst ab 14 sind.
Es gibt KEINE Altersgrenze für Pfefferspray!
In einer Notwehrsituation darf Pfefferspray auch gegen Menschen eingesetzt werden.
Einsatz von Pfefferspray gegen Menschen ist immer eine Körperverletzung,
straffrei ausschließlich bei berechtigter Notwehr (§32StGB)

Darfst du, ja! Aber ich rate dir zu etwas anderem: Martinshorn. Die gibt es auch in klein, und verschreckt meistens die Leute mit einem seeehr lautem Ton. In der Zeit kannst du flüchten. Wenn er dir hinterher rennt, machst du das selbe nochmal.
Pfefferspray an sich ist zwar eine nette Idee, aber dennoch nicht effektiv: denn wenn der Angreifer dich überlistet, bevor du sprühen kannst, kann er das bei dir machen und dann hast du verloren. Genauso kann es passieren, dass der Wind schlecht steht und du das in die Augen bekommst. Und dann ist es das selbe wie gerade eben. Ich rate zum Martinshorn. Wenn du nicht weißt, was das ist: Frag Google :D
Ist auf jeden Fall effektiver als Pfefferspray. Kann ich dir als Mädchen wirklich nur empfehlen. Bin selbst eins und habe auch eins.
Gibt dir auch mehr Sicherheit.

Was möchtest Du wissen?