Pfefferspray benutzt

12 Antworten

Aussage gegen Aussage. = Beweiß für deine Theorie Dank deiner Mom . Fall wird fallengelassen Oder gegen sie Geführt. Mach dir keine Sorgen. Das ist die Standartmasche wie Beim Polizeivirus, Am Ende wenn kein Geld, dann: NIX!!! Fall nicht drauf rein.

Wenn sich alles so zugetragen hat, wie du schreibst, dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Mach dir unbedingt eine Gedächtnisnotz, wo du mit Ort, Uhrzeit usw. alles so genau wie möglich aufschreibst, je mehr Text desto besser.

Sie hat ne Zeugin, du aber auch. Ich glaube kaum, dass sie in Ihrer Situation wirklich ne Anzeige erstattet. Du aber solltest es in jedem Falle tun!!!!!!!!!!!!!! Es kann nicht sein, dass du im Nachhinein von ihr bedroht oder erpresst wirst!!!

Gegenüber einem Tier besteht übrigens keine Notwehr, wie hier in den Antworten geschrieben, das ist nicht möglich. Hier spricht man von Notstand. Und der war ja wohl gegeben. Begründe ganz genau warum du davon ausgehen musstest, dass dein Hund, deine Mutter oder du von dem Tier jeden Augenblick hättest angegriffen werden können. Du hast einen Hund? Dann kennst du dich sicherlich damit aus wann ein Hund nur so tut, oder wann er es ernst meint.

Und geh unverzüglich zum nächsten Polizeirevier und zeige die Dame an!!! Das ist wichtig. Bedrohung und Erpressung ist keine Kleinigkeit!

Viel Glück.

Hallo Lavalampe70,

zunächst einmal, war der Einsatz des Pfeffersprays gerechtfertigt. Selbst wenn der Hund angeleint wäre, hättest du ein Recht dazu gehabt, da jeder Hundehalter verpflichtet ist, den Hund auch unter Kontrolle zu halten, d. h. sie hätte ihn überhaupt nicht in deine nähe lassen dürfen. Also, Pfefferspray durchaus okay. Hier lag nämlich eine Notwehrsituation nach § 227 Abs. 2 BGB vor, die nämlich auch bei Hunden (generell bei jedem Individuum, also allen Lebewesen (außer Pflanzen) gilt. Menschen, Hunde, Tiger, Löwen, Goldfische, naja, du ahnst ja, worauf das hinausläuft...) gilt.

Ferner, würde sich die Hundehalterin mit einer Falschanzeige der Falschen Verdächtigung nach § 164 StGB sowie der uneidlichen Falschaussage nach § 153 StGB strafbar machen. Dass sie dies dir gegenüber angekündigt hat ist nicht strafbar.

Dennoch würde ich hier in die Offensive gehen und mir das nicht gefallen lassen. Wenn du sie kennst würde ich sie wegen versuchter Erpressung (sie hat ja 30 Euro verlangt, ansonsten würde sie zur Polizei gehen), strafbar gemäß § 253 Abs. 3 StGB und Bedrohung (sie hat ja gesagt, dass sie ihren Mann vorbeischickt o. Ä.), strafbar gemäß § 241 StGB anzeigen. Am beten du schilderst den Beamten den Vorfall und lässt dann die Staatsanwaltschaft entscheiden, welche Straftatbestände erfüllt wurden. Das ist nicht deine Aufgabe noch die des Forums, zumal 90% von uns hier keine Juristen sind, ich zum mindest nicht. Solltest du diese Person nicht kennen, kannst du natürlich auch eine Strafanzeige stellen, aber gegen Unbekannt. Dann beschreibst du am besten den Hund von der Dame und dann wird die Polizei mal schauen, was sie macht...

Solltest du noch Fragen haben, einfach Fs und danach PN an mich.

Ein schönes Wochenende und Lg

Der Vorwurf der Erpressung scheitert an der Widerrechtlichkeit und Verwerflichkeit einer Anzeige, jedenfalls solange sie nicht mit einer nachweisbar wissentlichen Falschaussage gedroht hat.

0
@Ratirat

Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt und dadurch dem Vermögen des Genötigten oder eines anderen Nachteil zufügt, um sich oder einen Dritten zu Unrecht zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

soweit der komplette Text.

mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung [...]

hier die Drohung der Strafanzeige -> Strafanzeige ist das empfindliche Übel...

nötigt und dadurch dem Vermögen des Genötigten oder eines anderen Nachteil zufügt [...]

sie wollte 30 Euro für ihr "schweigen"

um sich oder einen Dritten zu Unrecht zu bereichern

sie hatte kein Recht, dies zu tun, da - wie wir beide in unseren Antworten dargelegt haben - er keinen Fehler gemacht hat.

So sehe ich das zum Mindest. Am Ende liegt es eh immer an der Laune (und Erfahrung) des StA's, ob sowas gilt oder nicht...

0
@MattoxLp

Das wichtigste Wörtchen hast du in deiner Argumentation ignoriert: "rechtswidrig". Die Strafanzeige ist nur dann rechtswidrig, wenn sie wider besseres Wissen gestellt wird.

0

Schwere Körperverletzung, muss der Täter die Soutalkostebzahlen?

Hey! Muss der Täter die Spitalrechnung des Opfers zahlen oder bleibt die Unfallversicherung bzw. Krankenversicherung auf dem Betrag sitzen? Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Wo kann man in Mettmann mit dem Hund ohne Leine spazieren gehen (Wald, Park) ?

Hallo. Ich bin Neuhundebesitzerin und suche noch schöne Gassi-Geh-Möglichkeiten (Wald, Park) in und um Mettmann, wo der Hund auch frei ohne Leine laufen kann. Freue mich auf Tipps!

...zur Frage

Telefonstreich, kann die Polizei wirklich eingreifen?

Ich hab irgendwie total Schiss, weil ich einen Telefonstreich gemacht habe (und nicht in einem privaten Haushalt). Sie meinten, dass meine Nummer sowieso da ,,eingespeichert'' ist und sie die Polizei alamieren kann. Hab dann sofort aufgelegt. Gut, das kann ich jetzt als Warnung verstehen, aber was wenn sie das wirklich kann?! Ich habe die Simkarte sofort entnommen und 10 Minuten später gleich den ganzen akku :/ Die eigentliche Frage wäre im Endeffekt: Kann die Polizei meine Adresse oder die Hausnummer (hab ja vom Handy angerufen) ausfindig machen und einen Verwarnung oder ähnliches schicken. Es war ja bloß einmal, aber davor haben Freunde angerufen und zwar anonym.

...zur Frage

Darf eine Frau meinen angeleinten Hund mit pfefferspray besprühen ?

Situation ist folgende: ich lebr mit meinrm Freund in Mainz, er hat einen großen, fast schwarzen Hund. Beim spaziergang treffen wir ab und zu eine Frau mit Mops. Die bleibt immer stehen, nimmt den Mops hoch und zielt sofort mit Pfefferspray auf uns und den Hund. Für mich bisher immer seltsam aber kein Thema. Aus 10 m Entfernung bekommt sie es eher selber ab. Gestern beim rausgehen hat mein Freund unten auf mich gewartet, der Hund freut sich wie sau und zieht mich hintersich... Rennt zu meinem Freund, die Frau mit Mops zwei meter daneben, hab sie nich beachtet der hund auch nicht. Nimand hat sie beachtet. Irgentwann schreit sie los ich soll den hund kontrollieren und fängt an wie wild zu schimpfen... dazu sofort das Pfefferspray gezückt und auf alle beteiligten gezielt. Sie blieb auch stehen und schrie weiter! Irgendwann hat sie sich schon wieder schimpfend verzogen, aber jetzt hab ich Angst. Reicht das Verhalten für eine Anzeige? Oder muss ich warten bis der Hund und ich was abbekommen? Darf die das überhaupt? Und was genau passiert mit dem Hund? Hört er auf zu riechen, oder stirbt er? Danke für alle antworten.

...zur Frage

Was machen, wenn der Hund von einem freilaufenden Hund angegriffen wird?

Wie verhält man sich in so einer Situation? Sollte man die Leine loslassen damit der Hund mehr Freiheit hat um sich verteidigen zu können? Was macht man wenn der Hund verletzt ist und der Besitzer des anderen Hundes seine Daten nicht rausgeben will? Fotografieren?

...zur Frage

Könnte man mit einer LED Taschenlampe mit 2500 lumen und Strboskop-funktion einen....

....angreifenden Hund oder Wildschweine abwehren? Oder würde die sich da schon die Augen verletzen?

Ich gehe oft Joggen und mit meinem Hund durch den Wald aber vor fremden Hunden habe ich manchmal echt Panik weil mich damals mal einer angegriffen hat und hier lässt fast jeder seinen Hund ohne Leine laufen. Wäre das wirkungsvoll oder sollte man besser Pfefferspray für den Notfall mitnehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?