Pfeffer-Spray ab welchem alter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Pfeffersprays zum Einsatz gegen Menschen sind so genannte Reizstoffsprühgeräte und damit Waffen im Sinne des Waffengesetzes.[6] Jugendliche ab 14 Jahren dürfen mit ihnen umgehen.[7] Der enthaltene Reizstoff muss jedoch als gesundheitlich unbedenklich zugelassen sein und Reichweite und Sprühdauer müssen begrenzt sein. Ferner muss ein Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt angebracht sein, das diese Einschränkungen nachweist

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pfefferspray#Rechtliche_Situation

danke. mit dem beitrag kann ich was anfangen :)

0

Das ist aber so nicht ganz korrekt.

Es sit richtig das Jugendliche umgang mit geprüften Reizstoffsprühgeräten haben dürfen.

Allerdings gibt es in der BRD bisher kein geprüftes Pfefferspray, nur CS-Gas (Welches nicht sehr empfehlenswert ist, aber das hat andere Gründe).

Ein Pfefferspray mit Aufdruck "Tierabwehr" ist kein Waffe iSd WaffG und dad damit frei erworben werden, völlig unabhänig vom Alter.

0
@Aronphoenix

ehrlichgesagt hab ich schon einen gekauft. es ist mit CS-Gas und es steht drauf : Zur Selbstverteidigung

es heißt: K.O.- Spray 007 MIDDLE Art. Nr. 01240 gekauft hab ich es auf amazon und es steht dabei das es von BKA erlaubt ist.

http://www.amazon.de/gp/product/B001O0DQWO/ref=oss_product

ich hab es gegen wind gesprüht und ich finde die sprühkraft eigendlich ganz gut. auserdem hat der strahl einen großen radius.. warum ist es nicht empfehlendswert?

0
@axe789
  1. CS-Gas ist nicht so wirkungsintensiv wie OC (Der Wirkstoff im Pfefferspray).

  2. CS-Gas kann eigentlich nur als "Wolke" ausgebracht werden (Jedenfalls habe ich noch nie von einem CS-Spray mit Flüssigstrahl gehört). Dadurch hat man eine erhebliche Eigengefährdung, Windanfälligkeit und die Wahrscheinlichkeit das man neben dem Ziel noch etwas anderes trifft.

  3. Pfefferspray ist dagegen auch als Flüssigstrahl verkäuflich, wie bei einer Wasserpistole und kommt bis zu 7 Meter weit. Es gibt auch Gel-Sprays, da ist der Wikrstoff in einem Gel gelöst, wie bei Luftschlagenspray. Kommt bis zu 7 Meter weit. Und damit trifft man dann auch nur das was man treffen will. Es kommt dann auch noch zu einer SIchtbehinderung wenn das Gel an die Augen kommt. Wegwischen macht es dann nur noch schlimmer. Ich rate da immer zum "Mk-3" von First Defense. Das sind eigentlich die Besten die man in der BRD bekommen kann.

Noch ein Tip am Rande: Wenn man eine Dose einmal benutzt hat wegwerfen. Man weiss nicht wie viel noch enthalten ist und es kann sein das wirkstoff im Sprühkopf festtroknet und das Spray nicht sofort funktioniert wenn man es mal braucht.

0

Sprays dürfen ab 14 Jahren geführt werden. In Sachen Abwehrsprays sind die Regelungen von Land zu Land sehr unterschiedlich. In einigen Ländern Europas unterliegen Pfeffersprays dem Waffengesetz. In Deutschland selbst wer den Pfeffersprays im Regelfall als Tierabwehrspray gekennzeichnet. Damit unterliegen sie nicht dem Waffengesetz.

danke für die Wertlose antwort. ich hab doch schon geschrieben das viele schreiben. ab 14 ab 16 ab 18 .. soll ich jetzt würfeln wer recht hat?

0
@axe789

bisch du nemme ganz bache oder so er hat doch gesagt ab 14

0
@iambozz

ich hab schonmal so ne frage geschrieben und wie schon gesagt kamen viele verschiedene antworten. woher weiß ich das der oda die recht hat und nicht die anderen? ein beweiß wollte ich haben und den hab ich von Rayzar bekommen.

0
@axe789

sry für den kommentar aber er /sie hat den beitrag später geändert.. vorher hat er/sie einfach nur gescfhrieben: sprays sind ab 14.

aber trotzdem is das kein beweis

0

Wenn sie nichtr dem WaffG unterleigen, welches Gesetz soll denn das führen an ein Alter binden?

0

Im GG wirst du das auch nicht finden. Da musst du mal ins WaffG gucken.

Aber auch da wirst du nichts direktes finden.

Dort steht, das der Besitz von Reizgassprühgeräten illegal ist, sofenr diese nicht geprüft und zugelassen sind. Für Pfefferspry gibt es keine Zulassung. Es ist also ein illegaler Gegenstand.

Allerdings nicht wenn auf der Dose "Tierabwehr" o.ä. steht. Dann entspricht es nicht mehr der Definition einer Waffe iSd §1 WaffG (Gegenstände die dafür gschaffen sind die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit eines Menschen herrabzusetzen). Es ist dann ein Gegenstand wie jeder adnere auch (z.B. eine Gabel). Und denn darf man frei, ohe jede Erlaubnis in jedem Alter besitzen.

also von der antwort die ich als beste antwort angezeigt habe sagt was anderes. und ich glaube wikipedia ;P

0
@axe789

Wikipedia ist auch nicht immer das wahre :D Ich glaube dem was im Waffengesetz steht.

§3 WaffG besagt:

"(2) Jugendliche dürfen abweichend von § 2 Abs. 1 Umgang mit geprüften Reizstoffsprühgeräten haben."

Es gibt keine geprüften Pfeffersprays, weil die zuständige Behörde sie nicht als geeignet zur Anwendung am Menschen ansieht. Es gibt nur geprüfte CS-Sprays.

Pfeffersprays ohne Prüfung sind illegale Gegenstände: "1.3.5 Gegenstände mit Reiz- oder anderen Wirkstoffen, es sei denn, dass die Stoffe als gesundheitlich unbedenklich amtlich zugelassen sind..." (Anlage 2 WaffG 1.3.5).

Allerdings ist ein Pfefferspray mit der Aufschrift "Tierabwehr" o.ä. (Es ist kein genauer Begriff vorgeschrieben) keine Waffe mehr:

"(2) Waffen sind

1. Schusswaffen oder ihnen gleichgestellte Gegenstände und 2. tragbare Gegenstände,

a) die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen, insbesondere Hieb- und Stoßwaffen;"

(§1 WaffG).

Ein Gegenstand der in seinem Wessen zur Tierabwehr bestimmt ist, entspricht kaum dieser Definition. Damit unterliegen sie auch nicht mehr den Bestimmungen des WaffG und ebenfalls keiner Altersbeschränkung.

Akteulle Version des WaffG zum Nachlesen: http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/index.html

0

lauut dem waffengesetz ist es ab 14 und man könnte es im zoo handel auch kaufen wenn man 12 ist, weil es auch gegen bissige hunde hilft

Was möchtest Du wissen?