Pfanne Schwenken in der Ausbildung zum Koch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klar kann man das vorher auch üben ;-)

...........in Mutter`s Küche mit Pfannkuchen z.B.

ansonsten kommt es ganz  automatisch.

Wobei man sich eine Gastro-Küche auch nicht so vorstellen muss, dass die Köche nur "pfannenschwenkend" in der Küche stehen.

...auch bei den Profis fällt der Rösti mal daneben -oder dreht sich nicht korrekt.


lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst sowas nicht können, je nach betrieb wirst du vielleicht Nichtmal richtige Pfannen sehen sondern nur die sogenannten "Kipper" was riesige kippbare Bratflächen sind.

 Bei dir hört sich das nach einen süßen Traum von nett in der Küche stehen an haha. Eine Kochausbildung ist brutal, gnadenlos, undankbar und massiv von Stress geformt. Nichts was irgenwie Spaß machen kann außer man hat die Motivation, Kampfgeist und Liebe für den Beruf. Ich mache das, aber ich liebe es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexDemmler
27.02.2017, 17:28

Ich habe nie darüber geurteilt ob es ein schwer zu lernender Beruf ist oder nicht, ich wollte einfach nur wissen ob man es lernt oder eben nicht. 😂

0

Du lernst alles, was du können musst, in der Ausbildung. Vorkenntnisse sind sicher nützlich, aber nicht erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst schon mal üben,mit feuchtem topflappen geht's einwandfrei und macht keinen dreck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt automatisch, wenn du jeden Tag mit einer Pfanne arbeitest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?