Pfankuchenrezepte

8 Antworten

Kann´s ganz kleine Gedunstet Speck Würfel  oder Zwiebel rein machen  

Geht auch süßer Pfannkuchen mit Karamellisierten  Äpfel Scheiben, ein Schups Calvados in der Teig und Vanillen Zucker. Wenn  fertig mit Zimtzucker Überstreuen

Na klar! Wars das jetzt? Nöö, sich er wilst Du sie auch wissen.

1. Apfelpfelpklinsen!Einfach in den Teig (mit Zimt) Apfelwürfel mischen oder Apfelspalten zu dem Teig in die Pfanne legen.

2. Bananenplinsen! In den Teig/Pfanne Bananenbrei oder -scheiben geben!

3 Als Beergetzen! Dazu einfach den Teig dicker ausgießen und Erdbeeren (mein Favorit) , Heidelbeeren, o.ä. belegen und zugedeckt auf kleiner Stufe/Flamme backen. Zucker, nach Geschmack, obendrauf stereuen und kalt essen. Ist ein leckeres Mittagessen für mich im Sommer.

4. Blutwurstplinse/-eierkuchen! Dazu einfach den Teig herzhaft (ohne viel  Zucker = nur 1 Priese) machen und Scheiben von der Touristen-/Speckblutwurst In die Pfanne legen.

5. Falsche Pizza! Habe ich mal gemacht (für mich erfunden, wird es aber schon so auch gegeben haben), gibt es jetzt auch als Schütttelpizza! Einfach einen Herzhaften Teig machen. In die Teigschüssel noch Ketchup, Wurst, Gemüse,.........und weitere Pizzazutaten oder was irgendwelche passende Reste sind geben und verrühren. Alles in eine Auflaufform, Pfanne o.ä. geben Den Käse entweder mit verrüchren oder obendrauf geben. Und in der Röhre backen.

6. Eine Art Eierkuchen, ist Kirchmichel!

 

Zutaten: 300 g Kirschen, 350 g Zwieback oder Milchbrötchen, ¼ l Milch, 65 g Margarine, 3 Eier, 75 g Zucker, 1 Priese Salz

Zubereitung: Die Kirschen entsteinen, Zwieback in Milch einweichen. Inzwischen schaumig Geschlagene Margarine mit Eigelb und Zucker vermischen, den zerpflückten Zwieback zugeben. Eiweiß und Salz zu steifem Eischnee schlagen und unter den Teig ziehen. Die ½ des Teigs in eine gefettete Form füllen, Kirschen dazu und die restliche Masse darüber geben .

Art und Zeit : 60 min in heißer Röhre backen. 

Ich mache da immer, für mich alleine, die Hälfte und nehme anstatt Zwieback auch meistens  1/2, 4teiliges Brötchen und mache etwas Zimt dazu.  

Ich hoffe ich konnte helfen? Wenn es Fragen gibt, kein Problem!  Kochfinger hoch und los geht es! ::-)

 

 

Kochfinger hoch! - (kochen, Rezept, backen)

Hoppla, da hat sich bei verrühren ein "c" reingeschmuggelt War sicher wieder der böse "Fehlerteufel". Denn ich mache keine Fehler! LOOL ::-)

0
@sommerfrage

Da fällt mir ein, es gibt auch noch Hefeplinsen

 

1½ Tasse Mehl, Tasse Milch, 1TL Zucker (je nach Geschmack), 1 Ei, 3 TL Hefe, Salz, Öl = zum Braten, wer will macht Rosinen dazu (geht auch bei Apfeleierkuchen)!

Zubereitung

Die Hefe mit dem Zucker in einem ¼ der  lauwarmer Milch auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in eine Vertiefung die Hefemilch geben und die Schüssel an einem warmen Ort, mit einem Tuch bedeckt, ca. 20 Minuten stehen lassen. Dann die Eier hinzufügen und mit der Hefemilch, der restlichen lauwarmen Milch und etwas Salz mit einem Holzrührlöffel gut verrühren. Die fertige Plinsenmasse wiederum mit einem Tuch bedeckt, eine halbe Stunde gehen lassen. Portionsweise den Teig in die Pfanne geben und goldbraune Plinse backen, die nach Geschmack mit Butter bestrichen und mit Zimt und Zucker bestreut werden oder mit heißen Kirschen und Vanilleeis serviert werden.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.

Ruhezeit: ca. 1 Std.

::-)

0
@sommerfrage

Da fällt mir ein, es gibt auch noch Hefeplinsen

 

1½ Tasse Mehl, Tasse Milch, 1TL Zucker (je nach Geschmack), 1 Ei, 3 TL (15g) Hefe, Salz, Öl = zum Braten, wer will macht Rosinen dazu (geht auch bei Apfeleierkuchen)!

Zubereitung

Die Hefe mit dem Zucker in einem ¼ der  lauwarmer Milch auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in eine Vertiefung die Hefemilch geben und die Schüssel an einem warmen Ort, mit einem Tuch bedeckt, ca. 20 Minuten stehen lassen. Dann die Eier hinzufügen und mit der Hefemilch, der restlichen lauwarmen Milch und etwas Salz mit einem Holzrührlöffel gut verrühren. Die fertige Plinsenmasse wiederum mit einem Tuch bedeckt, eine halbe Stunde gehen lassen. Portionsweise den Teig in die Pfanne geben und goldbraune Plinse backen, die nach Geschmack mit Butter bestrichen und mit Zimt und Zucker bestreut werden oder mit heißen Kirschen und Vanilleeis serviert werden.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.

Ruhezeit: ca. 1 Std.

::-)

0

Das Grundprinzip ist : Eier und eine Flüssigkeit (Wasser, Milch, Sahne, Mineralwasser, Kokosmilch...) werden in Mehl eingerührt, bis ein ziemlich flüssiger Teig (klumpenfrei) entsteht, der in der Pfanne bei mittlerer Hitze dünn in Fett ausgebacken wird. Gezuckert (Marmelade, Honig...) wird auf dem Teller. Es gibt Varianten mit Pflaumen, Äpfeln, die ,Speck, Schinken, Spargelspitzen...) die einfach in der Pfanne mit dem Teig übergossen werden. Manche Schlagen das Eiweiss zu Eischnee, manche geben Backpulver zu - und jeder schwört auf sein Rezept. Die Franzosen machen den Teig und damit die Pfannkuchen besonders dünn. Dann braucht man ihn nicht zu wenden und nennt das Ganze Crepe. Dem Österreicher gelingt es nicht, den Pfannkuchen am Stück zu wenden. Daher hackt er ihn in der Pfanne klein

und nennt ihn Kaiserschmarrn.

Kokosmilch, hört sich lecker an! Jammi, ich mag Kokosmilch! ::-)

0

Was möchtest Du wissen?