Pfandrückgabe von Einwegflasch

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du die entsprechenden Paragraphen der Verpackungsverordnung den Mitarbeitern vor die Nase hälst wird das auch nicht viel bringen, da diese nicht wie ein Frage-Antwort-Spiel "das darfst du und das nicht", es also nicht ganz so einfach beim ersten mal zu versehen ist da sich manche Bestandteile eines Paragraphen wiederum auf andere stützen und beziehen. Die wären also am Ende auch nicht schlauer. Beispielsweise wird auf den Zustand einer Verpackung nicht näher eingegangen, woraus resultiert, dass dieser nicht von Bedeutung für die Rückgabe ist.

Ich habe gerade nicht viel Zeit ausführlicher zu antworten, deshalb schicke ich dir einfach mal den Link zum §9 VerpackV (Pfanderhebungs- und Rücknahmepflicht für Einweggetränkeverpackungen): http://www.gesetze-im-internet.de/verpackv_1998/__9.html

Wenn du Fragen dazu hast, z.B. was bestimmte Abschnitte bedeuten oder wie man nun daraus Rückschlüsse für bestimmte Regelungen zieht, dann werde ich versuchen sie dir später in Ruhe zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei plastikflaschen mit dem pfandsiegel müssen alle läden ab 150qm verkaufsfläche diese auch annehmen. anders ist es bei getränkedosen nur wenn ein laden getränkedosen im sortiment hat muss er diese auch annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peace1887
30.01.2013, 09:24

ja, soweit bin ich ja auch, aber hast du einen konkreten Artikel/Paragraph den ich denen vorhalten kann`? ICh hab keine lust das den verkäufern jedes mal zu erklären....

0
Kommentar von flirtheaven
30.01.2013, 09:27

plastikflaschen muss ein händler auch nur annehmen, wenn er auch plastikflaschen verkauft. wenn er nur dosenbier und dosencola im einwegsortiment hat, muss er auch nur dosen annehmen. und die verkausflächengrenze liegt bei 200 m²

0

Ich glaube, dass die nur das annehmen müssen, was sie auch tatsächlich verkaufen bzw verkauft haben.

Ansonsten muss ich dich auf folgende Seite verweisen: https://www.google.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peace1887
30.01.2013, 09:22

wie gesagt, die aussage "Die kannst du überall zurückgeben" ist überall zufinden.... ein konkreter Artikel oder Paragraph leider nicht. Und nein, bei den 25ern müssen sie alle annnehmen. Ebenso müssen auch, wenn Becksflaschen verkauft werden, gleichförmige Warsteiner Flaschen angenommen werden. Die Einwegdinger halt sogar IMMER

0
Kommentar von flirtheaven
30.01.2013, 09:25

stimmt nicht, das gilt nur für läden mit weniger als 200 m² verkaufsfläche. bei allen anderen gilt das material. wer also coladosen verkauft, muss auch bierdosen annehmen. wer zitronenlimonade in plastikflaschen verkauft, muss auch colaflaschen aus plastik annehmen. wer allerdings nur mehrwegbehältnisse verkauft muss keine einweggebinde annehmen und umgekehrt.

0

Was möchtest Du wissen?