Pfand ohne Einverständnis verkauft

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das problem ist, das es ncihts schriftliches gibt.

zudme ist die frage, ob es eien frist gibt, bis zu der das geld wieder zurükcgezahlt werden musste.

Es gibt nichts schriftliches, aber die Unterlagen hat er noch? Was steht da drauf?

Steht da, dass er das Handy abgegeben hat? Dann müßte da auch stehen, wann es möglich ist, das Gerät zu verkaufen, wenn es nicht ausgelöst wird.

BellaKasimir 26.01.2013, 13:28

Ich hab's so verstanden das er die Unterlagen vom Handy noch hat....oder?

0
Bruce1968 26.01.2013, 13:29

Nein, die Quittung und so

0

Will man was verpfänden, geht man zum Pfandleiher, will man was verkaufen, wendet man sich an einen Händler, will man was verschenken, verzichtet man auf jegliche Quittung.

Also kann er nicht beweisen, dass der Pfandleiher das Gerät hatte?

Sieht meiner Ansicht nach schlecht aus.

aber mal nebenbei: Wie kann man so blauäugig sein und solche Dinge OHNE Verträge machen?

naja, wenn kein schriftlicher vertrag da ist, kann er es nicht beweisen. wenn er aber sein handy zurück will, kann er anzeige wegen dibstahl erstatten, ist zwar nicht ganz korrekt.

BellaKasimir 26.01.2013, 13:28

Weiß nicht ob er den Antrag wirklich stellen kann da er ja Geld bekommen hat.....

0

Was möchtest Du wissen?