Pfändungsverfahren von Krankenkasse

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum einen kannst du wie schon gesagt zum Sozialamt gehen und Leistungen beantragen, oder auch evtl. Wohngeld oder sowas in der Art. Was die Pfändung an sich angeht, solltest du einfach mal zur KK gehen und eine Ratenzahlung vereinbaren. Damit kannst du dann erst einmal die "Schulden" abbezahlen und ich glaube in dieser Zeit ruht auch die generelle Zahlung zur KvdS, aber da bin ich mir nich ganz sicher, da müsstest du denn nochmal nachfragen

Hallo, ich glaube in deinem Fall gibt es nichts großartiges zu pfänden. Nun aber zur Situation: Wenn du noch bei deinen Eltern wohnst, ist es ja so das diese dich unterstützen müssen, was sie ja auch tun. Somit musst du auch den Krankenkassenbeitrag zahlen. Solltest du aber eine eigene Wohnung haben, würde ich an deiner Stelle Sozialleistungen beantragen, dann bezahlt das Amt den Beitrag.

Nein, wenn du das beweisen kannst. Warum gehst du nicht zum Sozialamt ( oder wie heißt das?) Du liegst aber weit unter dem, was man braucht.

Was möchtest Du wissen?