Pfändungsschutzkonto bei der Hausbank?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also mal ganz langsam ...... Du trennst dich von deinem Mann und er bezahlt weiterhin eure gemeinsamen Schulden von seinem Konto , für die ihr GEMEINSAM verantwortlich seid , für die ihr gemeinsam unterschrieben habt ? Bevor du nun losrennst um dein Konto in ein P- Konto umzuwandeln ( das auch mit vielen Unannehmlichkeiten verbunden ist ) , solltest du dir zunächst Rat bei einem Anwalt holen . Ich gehe davon aus das die Scheidung der Plan ist ? Ein altes Sprichwort besagt , dass man einen Menschen den man zu kennen glaubte , erst richtig kennenlernt wenn man sich von ihm scheiden lässt . Deshalb musst du aber nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen . Stück für Stück planen und überlegen wie man mit der Situation umgeht , ohne daran zu glauben das der Gatte wirklich freiwillig alles bezahlt . Evtl auch eine Schuldnerberatungsstelle aufsuchen . Mit einem P- Konto zäumst du das Pferd von hinten auf ! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bank muss dir ein P-Konto geben, warum macht ihr nicht beide eins? Wenn du zu einer anderen Bank gehst dort ein P-Konto machst, wird das zwar richtigerweise in der Schufa eingetragen, aber eure Hausbank schaut ja nicht ohne Anlass regelmäßig in die Schufa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?