Pfändungsfreigrenze+Kontenpfändung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

der Bank ist die Pfändungstabelle ziemlich egal, die geht ihr auch rein gar nichts an, es sei denn dein Mann arbeitet dort und bekommt von der Bank Lohn oder Gehalt. Die Bank benötigt eine Bescheinigung nach der ZPO.

Die Bank darf nur bestimmte Bescheinigungen akzeptieren:

Nämlich vom:

Arbeitgeber (zB: Lohnbescheinigung des Arbeitgebers, die die gesetzlichen Unterhaltspflichten ausweist, was aber in der Regel nicht der Fall ist, da sort nur die "steuerlichen Kinder" ausgewiesen sind.)Familienkassen (Kindergeldbescheide)Sozialleistungsträger (Leistungsbescheide...)

Rechtsanwalt

/Steuerberater

 

als „geeignete Personen“

Anerkannte Schuldnerberatungsstellen

Schöne Grüße

Die Pfändungstabelle findet Anwendung wenn Lohn gepfändet wird. Der unpfändbare Betrag erhöht sich u.a. mit der Höhe des Einkommens. Beim P-Konto (Pfändung des Kontoguthabens) sind im Grundsatz nur 1045,04 Euro monatlich geschützt. Was die Bank dir damit genau sagen wollte, kann ich dir auch nicht erklären, da ich dazu den gesamten Schriftverkehr kennen müsste.

Prinzi33 15.05.2015, 19:28

Hallo,

danke für die Antwort.

Der Bank habe ich die Pfändungstabelle zukommen lassen.

Darauf hin bekam ich das Schreiben mit dem Wortlaut;

***Bei der von Ihnen genannten Pfändungstalle handelt es sich um eine Lohnpfändungsgrenze. Uns liegen jedoch Kontopfändungen gegen Sie vor.***

Die Wortlaut hat mich irritiert, da das Konto ein P-Konto ist.

Außerdem ist die Pfändung uralt und beim Empfänger schon garnicht mehr gespeichert. Das stammt aus dem Jahr 2006. Das regele ich aber jetzt gerade.

Grüße

0
Marshall7 16.05.2015, 16:43
@Prinzi33

Egal wie alt die Forderung ist ,gegen die Pfändung wirst du nichts machen können ,die werden sie kaum zurücknehmen.Kann aber auch egal sein ,dein Mann kann ja über seine Rente im vollen Umfang verfügen.Leute ihr macht euch das Leben manchmal selber schwer.

0

Ja ganz einfach auf dem Konto sind Pfändungen ,daher ist es auch sinnvoll ,wenn dein Mann das P- Konto auch lässt,bei der Rente was dein Mann hat geht sowieso nichts weg,der Freibetrag liegt bei 1049 €.

Was möchtest Du wissen?