Pfändung von Kfz Versicherung Rückerstattung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist unrelevant, wovon Du es bezahlt hast. Denn nunmehr ist es kein pfändungsfreies Einkommen, sondern ein Erstattungsbetrag. Es ist egal, ob es sich um eine Erstattung aus einer Versicherung, der Nebenkostenabrechnung oder der Einkommensteuer handelt. Bis zur Aufhebung des Verfahrens, also solange Du noch nicht in der Wohlverhaltensphase bist, muss dieses Guthaben vom Treuhänder eingezogen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Gepfändeten kann doch nichts bezahlt worden sein, das ist doch gepfändet. Und wenn es ausbezahlt wurde, ist das gute Stück ja auch nicht mehr in der Ruheversicherung und kostenfrei versichert, oder? Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
11.02.2016, 14:22

Der Betrag wurde nicht vom gepfändeten Einkommen bezahlt, sondern vom freibetrag. Eine Rückerstattung oder jeder andere Geldeingang unterliegt erneut der Pfändung bzw. der Freigrenze. einzige Möglichkeit ist, die Versicherung bitten das Geld anderweitig zu verwenden oder als Guthaben stehen zu lassen. Ansonsten kommt es den Gläubigern zugute. Gleiches gilt für barmittel die Du auf dein eigenes Konto einzahlen würdest.... Beispiel, Du holst den zur Verfügung stehenden freibetrag ab und zahlst ihn gleich wieder ein, dann ist Dein freibetrag abgegolten und nur ein Gericht oder schuldberater kann das rückgängig machen.

1

Ja sicher ist das pfändbar ,die Inso ist ja auch nicht gedacht das es leicht wird,obwohl viele Leute ,mache ich Inso ,dann bin ich in ein paar Jahren die Schulden los.Besser ist es man versucht die Schulden auch möglichst zu begleichen.Indem man Vergleiche anbietet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?