Pfändung des gehalts

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Setz Dich mit Deiner Bank in Verbindung!!.Von Seiten der Bank ist es rechtens. Versuche mit der Bank zu reden ob Du Deine Rate mindern kannst ,da Du jetzt weniger verdienst als bei Vertragsabschluss. Außerdem liegst Du im Moment unter der Pfändungsgrenze!!! Dauert zwar dann länger bis Du fertig bist ,aber besser als gar nicht zu zahlen.Dann kann die Bank die volle Summe auf einmal verlangen. Viel Erfolg!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cptcurk
03.09.2013, 23:21

Wie soll ich das machen? ich muss 520 für miete und 55 für strom bezahlen! von dem rest MUSS ich leben... gibt es nicht eine untergrenze von einen nichpfändbaren betrag??

0
Kommentar von wiki01
05.09.2013, 08:34

Von Seiten der Bank ist es rechtens.

Das stimmt definitiv nicht. Die Bank kann nicht (bzw. darf nicht) von sich aus an den Arbeitgeber herantreten, und eine Gehaltsabtretung / Pfändung verlangen. Das geht nur über einen Titel.

0

Meines Wissens nach ist das völlig rechtens, schließlich hast du Schulden gemacht und musst dafür aufkommen. Der zu pfändende Betrag wird jedoch nicht sehr hoch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Bank kann selbstständig keine Gehaltspfändung vornehmen. Das wäre illegal. Das geht nur nach einem Gerichtsbeschluss. Und 850 Euro ist unterhalb der Pfändungsgrenze. Da geht schon mal gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?