Pfändung auf Girokonto angekündigt

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, liebe Polditier, wenn deine Bekannte am Montag zur Bank geht und das Konto bereinigt, soll sie sich von der Bankangestellten eine Bestätigung über das ausgeglichene Konto geben lassen. Diese Bestätigung soll sie dann dem Gericht mitteilen, am Besten persönlich. vielleicht könnte es ihr, wenn sie im Krankenhaus liegt, jemand mit Vollmacht abnehmen. Ein Fax wäre auch eine Alternative, nur wenn man persönliche Klärungen herbei führt ist das immer vorteilhaft. Ich denke, damit wird der Pfändungsauftrag hinfällig. Ich wünsche deiner Bekannten alles Gute und halte die Daumen, daß alles gut klappt. Liebe Grüße von bienemaus63

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bienemaus63
30.10.2012, 18:21

Danke, danke für die gute Bewertung. Ich freue mich sehr über das Sternchen. Liebe Polditier ich wünsche dir ein schönen Abend und liebe Grüße von biene

0

Also zum ersten ist die Kontopfändung ab heute zugestellt, also ab heute gültig. Vorteil, die Bank kann es heute noch nicht ins System eingeben, da es keiner machen kann. Wenn sie die Summe am Montag überweist die Bank es dem Gläubiger zusendet kann es sein, das der Gläubiger die Kontopfändung am selben Tag zurück nimmt. Sonst wird es dauern. Sie kann aber auch am Montag zur Bank, und ein P Konto aus ihrem Girokonto machen lassen, damit sie am ersten die Miete überweisen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Überwesiungs- und Pfändungsbeschluss ist vom Gericht gekommen. Darin wird sie aufgefordert die Schulden nebst Zinsen und den angefallenen Kosten zu bezahlen.

Sie kann sich dann mit dem Gerichtsvollieher in Verbindung setzten und auch eine Ratenzahlung anbieten und mit dem schriftl. vereinbaren.

In dem Brief steht auch drin ds es zu einer Kontopfändung kommen kann, bei anhaltendem Zahlungsverzug.

Wenn Sie jedoch am Montag die Gesamtkosten bezahlt, dann den bestätigten Überweisungsträger und den aktuellen Kontoauszug zu Gericht bringen und die Sache ist aus der WElt.

Das wäre der Fall wenn der Brief vom Gericht gekommen ist.

Anders verhält es sich, wenn der Brief nur in einem gelben Umschlag geteckt war, aber eine Inkassobüro dahinter steckt.

Dann auf jeden Fall sich mit dem Absender in Verbindung setzten !!!!!

Übrigens, eine Kontopfändung wird nicht angekündigt !!!!

Denn dann könnte der Schuldner erst mal das Konto räumen bzw. die Zahlungseingänge umleiten !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal ist das kein großes Problem!!

Wenn sie das Geld am Montag einzahlt ist alles Erledigt und es kommt nichts nach!!!!!!

Sie muss die Firma über die Bezahlung auch nicht informieren denn der Gelbe Zettel kommt nicht von denen sondern von dem der die Pfändung androht!!

Die Firma der sie das Geld schuldet hat nichts mehr mit dieser Forderung zu tun!!!

Du kannst sie auf jeden Fall beruhigen ihre Karte wird NICHT eingezogen und ihr Konto auch NICHT gesperrt!!

Es ist wirklich keine große Sache!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?