Pfändstabelle Juli 2015 was ist mit Urlaubgs und Weihnachtsgeld?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Gesetze sehen nur den Schutz von wiederkehrenden Leistungen aus dem Arbeitsverhältnis vor. Hierzu gehört aber das Weihnachtsgeld. Dies wurde gerichtlich eindeutig geklärt. Urteil des Oberlandesgerichts Köln (OLG Köln, Beschlüsse vom 02.05.01, 2 W 53/01 und 2 W 54/01, Die Bestätigung, dass es sich beim Weihnachtsgeld,wenn es jedes Jahr gezahlt wird, um wiederkehrende Einkünfte handele und somit auch der Freibetrag gewährt werden muss.

http://www.schuldnerakuthilfe.com/gerichtsurteile.html#Weihnachtsgeld

Der BGH hat mit Beschluss vom 26.04.2012 (IX ZB 239/10) klargestellt, dass das Urlaubsgeld in der Privatinsolvenz, unpfändbar ist. Dies gilt jedenfalls dann, wenn in gleichartigen Unternehmen an Arbeitnehmer üblicherweise solche Urlaubsgeldzahlungen ebenso erfolgen.Die Üblichkeit ist anhand der Verhältnisse in gleichartigen Unternehmen zu prüfen. Stellt man hierbei eine Üblichkeit fest, liegt keine Umgehung des § 850c ZPO vor und eine Unpfändbarkeit ist gegeben. Dies gilt auch, wenn das Urlaubsgeld eine erhebliche Höhe erreicht. Der BGH begründet die Unpfändbarkeit des Urlaubsgeldes mit der Zweckgebundenheit der Leistung. Sie wird aus besonderem Anlass gewährt und soll auch dem Arbeitnehmer zukommen.Wenn der Insolvenzverwalter oder Treuhänder dennoch pfändet, so ist das Insolvenzgericht und dort der Rechtspfleger, für die Entscheidung über den tatsächlich pfändbaren Teil der Gehaltsabrechnung zuständig.

Ich würde sagen ich lass mich über raschen denn bis jetzt bin ich immer noch nicht in der Insolvenz. Aber der Treuhänder wird mir dann schon sagen was und wie gepfändet werden darf. Da ich den Abschnitt mit dem Weihnachtsgeld leider nicht verstehe.

0

Das meiste wurde bereits gesagt. Ganz wichtig ist aber, dass Deine Freigrenze bei diesen Zahlungen angepasst wird, denn die Bank unterscheidet nicht zwischen pfändbarem und nicht pfändbarem Einkommen. Wenn Du lediglich ein Einkommen hast, das Dir bereits um den Pfändungsbetrag bereinigt ausgezahlt wird, empfehle ich Dir, beim Amtsgericht eine unbegrenzte Kontoverfügbarkeit zu beantragen. Dann bist Du auf der sicheren Seite, bei Weihnachtsgeld und z.B. Erstattungen von der Krankenkasse!

Da ich rechtzeitig ein neues Konto beantragt habe und seid diesen Monat mein Gehalt auf meiner Frau ihr Konto geht,dürfte die Bank mir nicht pfänden.

0

Die Insolvenz wird der Bank aber mitgeteilt und wenn Du Pech hast, hast Du dann gar kein Konto mehr, wenn Du kein P-Konto hast. Ob es so gut ist, dass Dein Gehalt auf das Konto Deiner Frau geht, bezweifle ich. Am Ende wirft man Dir Unterschlagung vor und die Insolvenz wird Dir verweigert. Ich würde klare Verhältnisse schaffen, damit der Verwalter einen ehrlichen Überblick hat, Du Wohlwollen zeigst und in ein paar Jahren wirklich schuldenfrei bist!

0

Was war denn Dein Ziel, dass Du Dein Gehalt auf das Konto Deiner Frau laufen lässt? Gepfändet wird es doch sowieso?!?

0

Es wird wenn die Insolvenz endlich mal anfängt, gemäß der Pfändungstabelle gepfändet und der Betrag wird dann direkt von meinem Arbeitgeber oder Von mir dann angeführt. Es kann ja wohl nicht wahr sein das dann mein Konto auch noch gepfändet wird... Da dieser Betrag viel höher wäre. Ich denke nicht das der Verwalter mich ,,Zwingen kann,, das mein Gehalt auf ein bestimmtes Konto gehen soll.

0

Es darf auch nicht zweimal gepfändet werden. Wenn Dein Gehalt bereinigt wurde und Du sonst keine Einkünfte hast, gehört der Rest auf Deinem Konto offiziell Dir. Die Pfändungsgrenze bleibt dabei gleich. Damit Du aber nicht jeden Monat Dein Konto leer räumen musst oder Angst um zusätzliche nicht pfändbare Einkünfte haben musst, sollte das vorher geklärt sein. Das System sieht nunmal vor, dass Du zusätzliche Einnahmen wie nen Lottogewinn oder den Verkauf von Tante Käthes Goldschmuck zum Tilgen Deiner Schulden verwendest. Was kann daran nicht sein? Wie gesagt ohne P-Konto kann Dir die Bank das Konto sowieso dicht machen.

0

Das richtet sich nach dem in der Branche üblichen Urlaubsgeld. Ist der Betrag branchenüblich, so ist er eigentlich unpfändbar: http://www.insolvenz-ratgeber.de/verbraucherinsolvenz-ist-pfaendung-des-urlaubsgeld/2012/08/03/    ; Weihnachtsgeld ist bis zu 500 Euro pfändungsfrei.

in meiner Branche ist es üblich das Urlaubsgeld. mit dem Weihnachtsgeld verstehe ich so. ich bekomme 1000€ Netto Weihnachtsgeld davon 500€ unpfändbar und die anderen 500€ rechnet sich auf mein Gehalt hinzu und das wird dann nach der pfändungstabelle gepfändet?

0

Fällt das Urlaubsgeld dieses Jahr für mich aus?

Hey Leute,

Ich habe eine Frage bezüglich der Sonderzahlungen.

Ich bin am 01. Juli in das Unternehmen eingetreten - Ende Juni wurde jedoch schon das Urlaubsgeld ausbezahlt.

Da Weihnachtsgeld Ende November ausbezahlt wird nehme ich an ich werde 5/12el erhalten, oder?

Wie sieht es jedoch mit Urlaubsgeld aus? Fällt das für mich völlig aus für dieses Jahr? Oder wird dies aufs Weihnachtsgeld draufgerechnet? Für wieviele Monate?

Wäre super wenn mir hier jemand Bescheid geben könnte. :-)

Danke und LG!

...zur Frage

Privatinsolvenz komplett bezahlt was ist nun?

Hallo, Habe Ca 15000€ Schulden. Bin seit gut einem Jahr in der Insolvenz. Da ich gut verdiene könnte ich Ca 1000€ pro Monat an den insolvenzverwalter zahlen, + Urlaubs und Weihnachtsgeld und Steuerrückerstattungen. Somit werde ich nächsten Monat alles bezahlt haben inkl Verfahrenskosten etc. was passiert danach? Wenn ich alles bezahlt habe. Läuft das noch weiter kann ich über mein komplettes Gehalt verfügen? Wird meine Insolvenz beendet?

Freue mich über aussagekräftige Antworten.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Nebenjob in der Privatinsolvenz?

Ich bin in der Privatinsolvenz und bin einem Kind gegenüber unterhaltspflichtig. Mein Freibetrag liegt so ca. bei 1560 €. Nun verdiene ich Netto so ca 1520 -1550 €. Jetzt würde ich gerne noch einen Nebenjob machen. Würde mir nun mein kompletter Nebenverdienst weggenommen? Oder nur ein Teil davon?

...zur Frage

Kann mein Arbeitgeber mir das Urlaubs und das Weihnachtsgeld streichen?

Hallo ich habe vom 12.11.2013-31.12.2014 in einer Firma gearbeitet

Für alle mitarbeiter die NICHT Krank waren in diesem Jahr (Ich war 4 Wochen Krankgeschrieben weil ich mir ein Teil meines daumens auf der arbeit amputiert habe) gab es Weihnachts und Urlaubsgeld. Als ich den Geschäftsführer Im Juli darauf ansprach wieso ich kein Urlaubsgeld bekomme bekam ich die Antwort weil sie krank waren ebenso beim weihnachtsgeld im November.

Meine Frage lautet also kann ich aufgrund z.b. des Gleichbehandlungsgesetz Mir das Urlaubs und Weihnachtsgeld jetzt noch einklagen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?