Peugot 106 ruckelt und geht ständig aus?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hast du die Kerzen selbst eingebaut oder eine Werkstatt? Vielleicht ist eine vor dem Einbau runtergefallen und die Elektroden berühren einander?

Die älteren (Anfang bis Mitte 90er Jahre) Peugeots hatten Probleme mit Bosch oder NGK-Kerzen. Nimm Champion-Kerzen, das sollte funzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von killerbee1
26.04.2012, 18:38

Vielen Dank für den Stern. Laß mich aber bitte nicht dumm sterben.... Was war es jetzt: Falsche Kerzen oder runtergefallene/defekte Kerzen?

0

Hallo, mein Peugeot 106, BJ 92, 45 PS, fing beim Fahren urplötzlich an zu ruckeln. Sprich die Motorkontrollleuchte flackerte auf. Wir haben schon den Benzinfilter ausgewechselt, Spritpumpe kontrolliert, Stecker und Vergaser sauber gemacht. Kurzum er springt an, zieht Sprit, nur beim Gas geben, da fängt er an zu stottern und geht dann auch aus. Weiß vielleicht jemand, woran es noch liegen könnte? Weil uns gehen so langsam die Ideen aus. Danke schon mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich hört sich das nach einer undichten Unterdruckleitung an. Geh mal mit dem Verdacht auf ein Unterdruckleck in eine Werkstatt und lasse ihn darauf testen. Das ist nicht teuer und vielleicht die Lösung all deiner Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt 100 Erklärungen dafür - aber fang doch mal bei der leichstens an: Wasser hat sich unten am unten im Tank abgesetzt. Dann fahr doch mal den Tank fast leer und tanke dann für 10 Euro E10 - der höhere Alkohol-Anteil beseitigt das Problem oft, weil .. ach ist zu kompliziert, es zu erklären: die abschottende Schicht Wasser wird dann einfach mit durchgejagt. Bei meinem ja es schon mehrfach geklappt (wenn irgendwo zu schlechtes Benzin getankt) und dann lief er wieder tadellos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"als ob Känguru Benzin im Tank wäre"...sehr nette Wortwahl :D Ich denk aber das könnte tatsächlich am Benzin liegen.. kann es sein dass du den falschen Benzin getankt hast? mit einer zu niedrigen Oktanzahl zum Beispiel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gobblaxx
27.03.2012, 23:48

Kann nicht sein. Bei zu geringer oktanzahl "klingelt" der Motor nur. Das hört sich wie ein lautes knistern an.

0

Kraftstoffilter verstopft? Steuergerät in Mors? Kraftstoffpumpe defekt bzw. Wackelkontakt, Gasgestänge ausgeschlagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Locke334
27.03.2012, 23:50

Ne, diese Bauteile wurden auch alle überprüft, das ist es leider auch nicht.

0

Wenn er das erst macht, seit dem neue Zündkerzen reingekommen sind, liegt die Vermutung nahe, dass etwas an denen nicht stimmt. Vielleicht passen die Kerzen nicht oder wurden nicht richtig angezogen...? Hast du mal probeweise die alten Zündkerzen nochmal eingebaut und damit eine Probefahrt gemacht?

Also wenn man etwas am Wagen gemacht hat und er dann Probleme macht, die er vorher nicht gemacht hat, sollte man immer erstmal dort gucken, wo man dran war. Ansonsten kann es nicht schaden, Drosselklappe mal sauber zu machen und den Anschlag richtig einzustellen, Leerlaufregler reinigen, alle Kontakte mal auseinander bauen, ggf. blank machen, einfetten und wieder zusammenstecken, Massekontakte reinigen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Dich an den "Autopapst" wenden.

Wenn schon keine Werkstatt helfen kann, dann vermutlich er.

Hier ist der Link: www.autopapst.de/wordpress/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?