Petroleum / Lampenöl aus Kleidung herausbekommen

6 Antworten

Petroleum wird aus Erdöl hergestellt. Von leicht nach schwer sind die Bestandteile... Erdgas, Benzin, Kerosin, Petroleum, Diesel, Heizöl, Bitumen/Teer. Du kannst immer einen leichteren Bestandteil nehmen, um einen schwereren zu lösen. Am besten eignet sich Waschbenzin. Denn damit bekommst du das Petroleum ausgewaschen der Rest des Benzins verflüchtigt sich. Mit Wasser mischen ist Quatsch! Denn Benzin ist wie Petroleum ein ÖL und ÖL und Wasser mischen sich nicht. Wenn man ÖL und Wasser gut schüttelt, gibt es höchstens eine Emulsion (kleine Öltröpfchen im Wasser verteilt). Spülmittel ist ein Emulgator, das heißt, dass man damit einfacher eine Öltröpfchen-Wasser Mischung herstellen kann und sich die Tröpfchen länger halten, bevor sie wieder nach oben steigen. Also ein Schuss Spüli in heißem Wasser ist keine schlechte Idee. Aceton ist ein tolles Zeug, es kann ganz viel Lösen. Fetten und Ölen auch Harze, Lacke und manche Kunststoffe. Die Gefahr, damit das, was man reinigen will, zu beschädigen, ist also sehr hoch!Wie Benzin ist auch Lampenöl / Petroleum flüchtig. Leider lange nicht so flüchtig wie Benzin. Waschbenzin verdunstet in wenigen Minuten. Bei Petroleum kann das mehrere Tage dauern. Gut lüften hilft also. Die meisten Geruchsmoleküle werden leicht durch die UV Strahlung der Sonne zerstört. Leider bleichen in der Sonne auch Farben aus.Mein Tipp: Die Flecken großzügig mit Waschbenzin einreiben. Mit Spülmittel in die Waschmaschine so heiß wie möglich waschen. Danach draußen aufhängen und möglichst in der Sonne lange durchlüften lassen.

Hab dss gleiche problem! Es sind keine flecken auf der kleidung aber es stinkt noch sehr nach dem lampenöl (trotz 2 mal waschen)!!! Wie bekommt man den geruch nun weg?

Hab dss gleiche problem! Es sind keine flecken in der kleidung, aber es stinkt noch sehr nach dem lampenöl (trotz 2 mal waschen)!!! Wie bekomm ich den geruch weg?

Was möchtest Du wissen?