PET-Flasche oder Glas-Flasche?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In jedem Falle ist die Glasflasche besser. PET-Flaschen werden längst nicht immer recycelt, wir verursachen mit unserem Wasser aus der Plastikflasche Müllberge aus Plastik. Hinzu kommt das Mikroplastik-Problem, das nicht nur sehr schädlich für die Umwelt, sondern auch für die menschliche Gesundheit ist. Kleinst-Plastikteilchen wirken im Körper nämlich ähnlich wie bestimmte Hormone...

Also: Eine Glasflasche benutzen und mit Leitungswasser abfüllen, das mindestens eine genauso gute, oft sogar bessere Qualität hat, als das gekaufte "Flaschenwasser"!

Wir haben dazu einige umfassende Artikel mit mehr Infos:

Wir wünschen eine inspirierende Lektüre!

Die RESET-Redaktion

Nur 5% des Plastikmülls werden recyclet und davon nur ein Bruchteil wieder zur Flaschenfabrikation wiederverwertet, der Rest hält für Dämmstoffe und anderes Füllmaterial her. PET Flaschen sind Hauptursache für die Verseuchung der Meere und schädigen alle Fische und anderen Lebewesen massiv.

Davon mal ganz abgesehen schmecken Getränke aus PET-Flaschen einfach nicht und sind auch für uns gesundheitsschädlich weil man Plastikbestandteile und Weichmacher, die krebserregend und hormonverändernd sind mittrinkt. Nur mal als Beispiel: vor einem Jahr hab ich aufgehört alles aus PET-Flaschen zu trinken, seither von 106 auf 83kg abgenommen, weniger krank, nicht mehr dauererschöpft usw (ohne Diät, Training oder sonst was wesentliches zu ändern)

Ich entscheide mich für Plastik... Das hat einerseits Preisgründe bezogen aufs Endprodukt und Gewichtsgründe. Glasflaschen sind bockschwer...

Mir ist bewusst dass Plastik ein Problem ist und auch gesundheitlich in der Kritik steht aber Glassplitter mittringen kann auch nicht gut sein. Dazumal kommen auf Glasflaschen Aludeckel zum Einsatz. Gesundheitlich auch nicht unbedenklich und ökoligisch auch doof.

Was möchtest Du wissen?