perverser geografie Lehrer

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wäre Deine Geschichte wahr, dann WÄRE dies ein Fall für ein Disziplinarverfahren, und dieser Lehrer müsste entlassen werden.

ich glaub Dir die Geschichte aber nicht.

Die Betroffenen sollten sich zusammen schließen und ein Gespräch mit dem Vertrauenslehrer, Klassenlehrer oder Schulleiter suchen. Am besten nimmt man auch gleich die Eltern zu Verstärkung mit. Es ist wichtig, dass sich nicht nur ein Einzelner beschwert sondern dass ihr das gemeinsam macht, dadurch werdet ihr glaubwürdiger.

Macht eine Meldung an die Schulleitung oder rede mit deinen Eltern darüber. Die werden sich schon darum kümmern :-)

Erst mal anonym. Wird dann auf jeden Fall ein persönliches Gespräch zwischen Direktor und Lehrer zur Folge haben.

"auch schonmal ein Mädchen an die brüste gefasst"

Wie kann man nur so blöd sein. Das kann die fristlose Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses zur Folge haben.

So nötig kann ich's gar nicht haben, dass ich mir mein berufliches Leben dafür ruiniere.

1

Wendet euch an eure Eltern, euren Vertrauenslehrer und/oder euren Direktor.

AstridDerPu

Die Schuldirektion informieren ggf. den Vertrauenslehrer (wenn das nicht der betroffene Lehrer ist).

Und wenn die alle nicht anspringen zur Polizei gehen - Schulen sind keine rechtsfreiern Räume!

Ich glaub´s nicht so recht! Das Mädel und der Junge würden´s sicher den Eltern erzählt haben und die hätten was gegen den Lehrer unternommen!

Noe, weil es dir eh keiner glaubt.. War mal bei uns genauso, ein Kunst Lehrer der sich jeden Blick gegönnt hat, der die Frauen alles aufheben lässt und sogar Porns in seinem SchließFach hatte (er hat den einmal offen vergessen) mit dem ist nix passiert und der andere, ein deutschlehrer, hat ein Mädchen an arch gepackt, glotzt überall rein usw. Sie war beim Direktor mit Eltern, keiner glaubts, es wird unter Tisch gekehrt weil es Beamte sind.. TRAURIG aber wahr !!

0

Was möchtest Du wissen?