Perspektivisch zeichnen und Bildbetrachter in das Bild ziehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wäre auf deinem Bild eine Person in Augenhöhe, die den Betrachter direkt ansieht, so wäre das wohl sehr anziehend.
Welches Gefühl willst du denn vermitteln? Bräuchte da mehr Details für einen besseren Rat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich finde fluchtende Linien immer sehr "anziehend" generell so perspektivisch eingesetzt, dass es "echt" wirkt. Als würde ich quasi selber davor stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ajkk2
13.02.2017, 19:18

Wut und angst am liebsten

0

Fluchtlinienperpektiven sind nicht schlecht und können von Hand gezeichnet werden. Die drei Fixpunkte festlegen, vielleicht mit Heftzwecken, und dann mit Lineal und/oder Faden.
Vielleicht das "Hauptgebilde" auf dickem Papier machen, dann etwas durchsichtiges Kalkpapier oder plastikene Zeichenfolie drüber, und drauf nachzeichnen. Am Besten geht das auf von unten beleuchteter Glasplatte. Uralte Methode... jedoch kann das, wenn man es fertig kaufen will, ziemlich Geld kosten. Um es selber zu machen, muss man etwas Bastelerfahrung haben.

Andererseits gibt es kostenlose 3D-Programme. Da kann man sich die Sachen virtuell aufbauen, sich drin und drumrumbewegen, bis man den angenehmsten und schönsten Standpunkt findet und ausdruckt.

Persönlich finde ich hyperbolische Perspektiven am Besten. Die kriegt man jedoch mit Linealen, Fäden und üblichen 3D-Programmen nicht wirklich hin.
Diese Perspektiven sind meines Wissens und Erfahrung nicht ganz einfach hinzustricken. Braucht eben "Feeling". Ich machte das auf weit grösserem Papier, als eigentlich nötig. Und suchte dann den schönsten Teil aus. Der lag nie in der Mitte... Öfters an Stellen, die ich eigentlich überhaupt nicht vorgesehen hatte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?