Personalreferent - wie wird man das?

5 Antworten

Für den Personalreferenten bietet sich ein Studium an, z.B. akademisch in Richtung Personal oder aber auch der Personalbetriebswirt an der VWA, um möglichst schnell diese Stelle besetzen zu können. Die zweite Möglichkeit wäre eine Weiterbildung zum Personalfachkaufmann bei der IHK. Hierfür benötigt man Berufserfahrung von 2 Jahren im Personalbereich und den ADA Schein (ist in der Weiterbildung des Personalfachkaufmanns integriert) oder fundiertes Vorwissen im Personalbereich, z.B. durch eine Fachwirt Ausbildung. Diese Weiterbildung dauert berufsbegeleitend 1 Jahr ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Anmerkung: Meineswissens gibt es keine Weiterbildung zum Personalfachwirt von der IHK oder HWK. Es gibt eine Weiterbildung der HWK die sich Bürofachwirt im Personal- und Rechnungswesen nennt. Diese befähigt dazu, sehr komplizierte Aufgaben im Personalwesen und der Lohn-/ Bilanzbuchhaltung eigenständig zu bearbeiten, allerdings reicht das hier erlernte Wissen nicht für eine Personalreferenten Stelle, da nur ca. 30 % des Personalfachkaufmann-Stoffes abgedeckt werden, ist aber eine sehr gute Grundlage für alles weitere in Richtung Personalwissen. Nichts destotrotz ist es die empfehlenswerte Weiterbildung für Personalsachbearbeiter und Buchhalter. Ich hoffe ich konnte dir ein bißchen Weiterhelfen.

Frag doch einfach mal deine Chefin. Das ist von Firma zu Firma verschieden. Manche wollen ein Studium, andere eine Weiterbildung zum Personalfachwirt bei der IHK.

Hallo,

es gibt viele Wege Personalreferentin zu werden. Man muss nicht unbedingt studieren. Der erste Schritt ist schon mal gut: ein Job in der Personalabteilung. Dann gibt es auch eine Fortbildung zum Personalfachkaufmann IHK oder Seminare der DGFP - Deutsche Gesellschaft für Personalführung. Wenn Sie in dieser Richtung weitersuchen, dann finden Sie weitere Wege. Ganz wichtig ist auch: "Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, wenn es darum geht, neue Stellen zu besetzen." Eine Sache ist noch sehr wichtig: Praxis, Praxis, Praxis, versuchen Sie möglichst in alle Aufgaben der Personalabteilung einen guten Einblick zu erhalten. Mit der nötigen Neugier für diesen Beruf sollte Ihnen das nicht schwerfallen. Viel Glück und viele Grüße!

fachabitur ohne praktikum im anschluss ein duales studium?

ich habe meine fachhochschulreife erreicht, habe aber noch kein praktikum absolviert. Ich kann also noch nicht studieren sondern nur Ausbildung machen.

Meine frage lautet: kann ich eine duale Ausbildung anfangen? also ausbildung und studium zusammen.

...zur Frage

Lohnt sich die Weiterbildung zur Personalsachkauffrau?

Hallo alle miteinander,

Ich habe eine Frage. Ich bin im dritten Lehrjahr der Ausbildung zur Industriekauffrau. Da ich weiß das in meiner Firma in der Personalabteilung kein platz ist und mich dieses Themengebiet unglaublich begeistert und in den Bann zieht, möchte Ich nächstes Jahr (nach Abschluss meiner Ausbildung und einigen Monaten des Arbeiten im einsatzgebiets) die Weiterbildung zur Personalsachkauffrau machen. Welche Bereiche mir dann zufallen weiß Ich bereits, jetzt ist nur die Frage - LOHNT SICH DAS? Kann mir jemand erfahrungen und Tipps geben, wie ich am besten reinstarte, was mich erwartet und ob man gute Jobaussichten hat ?

Lg

F.

...zur Frage

Gilt ein Studium als "weiterbildung" oder "ausbildung"?

...zur Frage

Der berufliche Werdegang zum Polizisten. Ausbildung? Studium?

Hallo Ihr, ich frage mich, wie der berufliche Werdegang zum Polizisten abläuft. Es gibt den typischen Weg der Ausbildung, welches leicht zu verstehen ist. Aber wie sieht das mit dem Studium aus? Kann ich nach dem Abitur ein Studium absolvieren, welches mir nach dem Studium die Erlaubnis erteilt bei der Polizei arbeiten zu können, oder läuft der Weg so ab, dass man bei der Polizei zuerst eine Ausbildung absolvieren muss, und sich nach der Ausbildung weiterbilden kann mit einem Studium. Sprich ist es Grundvoraussetzung, eine Ausbildung bei der Polizei zu machen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Zweite Ausbildung oder Studium , verzweifelt?

Ich bin gelernter Schlosser und habe mein Abi nach gemacht (2,4) und bin 25 Jahre alt, habe ein Angebot für eine zweite Ausbildung zum Chemikanten, könnte aber auch ein Studiumzum Wirtschaftsingenieur machen....bin leider echt verzweifelt was ich tun soll .....bei dem Chemikanten hätte ich Schichtarbeit nach der Ausbildung und die ist ja nicht besonders gut für die Gesundheit.....bei dem Studium müsste ich weiterhin irgendwelche 0815 Bimbo Jobs machen....mein Alter Job ist leider keine alternative mehr.

Was würdet ihr tun ? 2te Ausbildung oder lieber das Studium ?

...zur Frage

Was mach ich mit 24 mit einem Abitur ohne Ausbildung?

Ich denke immer so, ob ich zufriedener wäre mit einem einfachen job oder einer normalen Ausbildung oder doch mit einem Studium. Ich habe bisher nur gejobbt in einem betonfertigteilwerk.

Was würdet ihr tun? Zudem bin ich schon 24.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?