Personalpronomen in Eglisch-Lang-und Kurzformen!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Im Unterricht solltest du bestmöglichst nichts verkürzen, also immer he is schreiben, aber wenn du es außerhalb der Schule nicht machst, interessiert es auch keinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In formellen Dingen schreibt man die lange Form, sonst kannst du beides verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach, in written English (in geschriebenen Englisch), wie Aufsätzen, Zusammenfassungen etc. nimmst du die Langform: He is/ I am etc... und in spoken English (in gesprochenen Englisch), wie in Dialogen, direkte Rede etc., die Kurzform: He's, I'm etc...

Hoffe es ist dir jetzt klarer :-) !?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basketbugra
14.10.2011, 20:19

Jap vielen Dank :-)

0

Hallo,

i.d.R. ist es so, dass im gesprochenen 'Text' Kurzformen verwendet werden.

Im geschriebenen Text dagegen werden i.d.R. die Langformen verwendet.

Ausnahme: Question Tags: He is a good boy, isn't he? und Kurzantworten: No, he isn't. - obwohl, eigentlich handelt es sich auch gesprochenen Text bzw. die Niederschrift eines Dialoges.

Wir kennen das im Deutschen auch. Wir sagen/fragen: "Wie geht's?",

schreiben aber Wie geht es (dir/euch/ihnen usw.)?

;-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basketbugra
15.10.2011, 00:01

Danke !

0

Beim Schreiben fast immer Langform wählen, es sei denn, es handelt sich um wörtliche Rede oder eine E-Mail oder SMS unter Freunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würd sagen bei förmlicheren sachen eher die lange form, aber bei briefen oder dialogen natürlich das abgekürzte.

im zweifel würd ich aber lieber die ausgeschriebene form sein, die kann ja schlecht falsch sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlich kannst du fast immer die kurzform nehmen... die langform brauchst du eigentlich nur für sehr förmliche teste oder um zu betonen dass etwas so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist es wenn du die kurzform in ugs. verwendest oder in briefen an deine freunde... emails... in einem schreiben an eine person z.b. dem chef einer firma... würde ich die langform nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man kann diese Abkürzungen niemals am Ende eines Satzes verwenden,

Z.B. "Are you here?" - "Yes, I'm"

oder "Is he there?" - "Yes he's."

Das geht nicht. Da muss die ausgeschriebene Form verwendet werden.

Was aber geht, ist die Verneinung: "Could he play?" - "No, he couldn't"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist eig. egal aber nicht am ende des Satzes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?