Personalkosten Absetzen

3 Antworten

1.100 € ergeben bei Steuerklasse 1 ca. (je nach Krankenkasse) ein Brutto von 1.600 €. Von diesem Betrag muss der AG nochmal rund 20% Sozialversicherungsbeiträge bezahlen. Also hat der AG Personalkosten für diesen AN in Höhe von ca. 1.920 €. Diesen Betrag kann der AG dann als Betriebsausgabe abgesetzt werden.

das mit dem Gewerbesteuerhebesatz ist was anderes... bezieht sich glaub ich auf Hinzurechnungen/Kürzungen bei der GewSteuer. Leider hab ich meine Unterlagen im Büro, sonst könnt ich's dir genauer sagen.

Ansonsten ist es so, wie Mietnormade und kleineroteHexe schreiben: Personalkosten sind Aufwand für das UN, auch der ausgezahlte lohn!

Für die Firma sind Personalkosten einfach Ausgaben die bei der Gewinn und Verlust Rechnung einfach abgezogen werden. Der Gewinn ist immer Umsatz (Einnahme) - Aufwand (Personal Maschienen Entwicklung Steuern Einkauf). Und das Unternehmen versteuert nur den Gewinn wobei der auch negativ sein kann.

Hochzeitsanzug steuerlich absetzbar?

Kann man die finanziellen Aufwendungen für einen Hochzeitsanzug oder andere, mit der Hochzeit in Veerbindung stehende Ausgaben irgendwie von der Steuer absetzen?

...zur Frage

Im Kleingewerbe Steuern absetzen möglich?

Ist es zum Beispiel möglich sich ein iPhone als Geschäftshandy zuzulegen und davon die Steuern abzusetzen? Kann ich auch ein Geschäftsessen von den Steuern absetzen? Falls ja, wie gehe ich am besten vor? Danke schon mal für hilfreiche Antworten...ich bin noch nicht lange Selbstständig und bleibe auch unter meinem Steuerfreibetrag! Leider habe ich vom Steuern absetzen nicht viel Ahnung und erhoffe mir hier eine Erweiterung meines Steuer-Horizont!

...zur Frage

Lohn/ Gehalt während Urlaub und Krankmeldung

Ich habe mich heute echt erschrocken, als ich meinen Kontoauszug sah. Die Firma hat mir insgesamt 830 € überwiesen...normal bekomme ich um die 1100€ ausgezahlt.

Anfang Mai hatte ich noch Resturlaub, mitte Mai also im Anschluss an den Urlaub wurde ich operiert und war bis letzten Freitag krankgeschrieben.

Das heißt, der komplette Mai ist erst Urlaub und dann Krankheitstage. Bei Urlaub und Krankheit werden Wochenenden und Feiertage nicht mitberechnet.

Hätte ich arbeiten können, hätte ich an diesen Tagen aber gearbeitet und das 9,5 bis 10,5 St. täglich. Urlaub und Krankheit werden aber nur mit 8Std verrechnet.

Ich fühle mich irgendwie bestraft, dass ich meinen Resturlaub genommen habe und anschließend krank war.... Ist das rechtens, kann ich irgendwas machen?

...zur Frage

Steuererklärung - Verwaltergebühren absetzbar?

Ich bin Eigentümer einer Wohnung und kann die Lohn- und Handwerkerleistungen in der Steuererklärung absetzen. Wie ist des mit den Verwaltergebühren. Sind das nicht auch Lohnleistungen und kann man die nicht auch zusätzlich absetzen. Vielleicht weiss jemand darüber Bescheid? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?