Personalfragebogen bindend?

5 Antworten

Natürlich! Perso Bogen heißt auch noch lange nicht das du auch eingestellt wirst! Das ist erst beim Arbeitsvertrag der fall!

Er arbeitet bereits dort und dies wird auch vom Arbeitgeber geduldet. Somit ist bereits ein Arbeitsvertrag zustande gekommen und es fehlt nur noch dessen schriftliche Ausfertigung.

1
@DerCAM

MEIN FEHLER! Hatte überlesen das er da schon angefangen hat! Sorry!

0

Selbst wenn Du schon fest da wärest gibts normalerweise sowas wie Kündigung innerhalb der Probezeit, etc. Also kommste ohne Probs einfach weg.

Auch wenn eine Probezeit vereinbart wurde (was wir bislang nicht wissen), muss er sich an die fuer diese vereinbarte oder ersatzweise gesetzliche Kuendigungsfrtist halten.

2

Das Ausfuellen und Unterzeichnen eines Personalfragebogens stellt allein fuer sich noch keinen Arbeitsvertrag dar. Du hast die Stelle aber bereits angetreten und dies wurde vom Arbeitgeber offensichtlich auch geduldet. Somit ist bereits ein Arbeitsvertrag zustande gekommen.

Du kannst jetzt nur noch ordentlich fristgemaess kuendigen. Wenn eine Probezeit vereinbart wurde, mit der fuer diese vereinbarten Fist (wurde zwar eine Probezeit vereinbart, nicht aber auch eine "Probezeitkluendigungsfrist", dann 14 Tage zu jedem beliebigen Kalendertag). Wurde hingegen keine Probezeit vereinbart, gilt entweder die gesetzliche Frist von 4 Wochen zum 15. oder Monatsletzten oder vorrangig eine arbeits- oder ggf. tarifvertraglich vereinbarte Frist.

Einfach nicht mehr zur Arbeit erscheinen koennte hingegen zu Schadenersatzforderungen des Arbeitgebers fuehren. Vielleicht ist der aber auch mit einer vorzeitigen Vertragsaufhebung einverstanden? Musst du mit ihm besprechen.

Was möchtest Du wissen?