Wie fülle ich einen Personalfragebogen aus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. falls du noch nciht hast, mußt du einen Sozialversicherungsausweis beantragen,. den bekommt man normalerweise zusammen mit der Anmeldung bei einer Krankenkasse.
  2. Betriebsstätte ist die genaue Adresse der Filiale oder Zweigstelle bei der du anfängst.
  3. Früher gabe es eine Lohnsteuerkarte mit all den Angaben drauf. jetzt musst du beim Finanzamt deine Stuerbescheinigung beantragen. Sie wired dir dann zugeschickt und es steht drin, welche LST Klasse, und ob du Kirchensteuer bezahlen musst und all das. Fülle den Bogen soweit aus wie du die Infos hast und schicke ihn an deinen Ausbildungsbetrieb (oder gib ihn ab) und schreibe dazu, dass die noch fehlenden Punkte in Arbeit sind und nachgereicht werden sobald sie dir vorliegen
  1. brauchst Du nicht, Du arbeitest ja nicht auf dem Bau.

  2. Ja, da kommt die Adresse des Ausbildungsbetriebs hin.

  3. Das ist eine vierstellige Nummer. Da kannst Du einfach beim Finanzamt anrufen und nachfragen - aber normalerweise füllt das sonst das Personalbüro aus.

  1. die Sozialversicherungsnummer steht auf dem Sozialversicherungsausweis, diesen bekommt man bei der Krankenkasse, bei der man gemeldet ist. Wenn Du nicht im Baugewerbe tätig ist, benötigst Du keine Nummer für die Sozialkasse Bau. Ich sehe, dass Du eine Ausbildung als Bürokauffrau machst.
  2. Die Betriebsstätte ist einfach die Adresse Deines Ausbildungsbetriebes, gegebenenfalls noch Deine Abteilung, und einen Ansprechpartner.
  3. Die Finanzamtnummer ist die Nummer, die Dein zuständiges Finanzamt hat. Diese wird aber meist vom Personalbüro ausgefüllt, da die die Nummer haben, vor allem, wenn sie mehrerer Arbeitnehmer in dem Ortsbereich haben. Solltest Du Deine Steuer Identifikationsnummer meinen, das ist die Nummer, die Dir zugeteilt wurde vom Finanzamt. Wenn Du diese nicht mehr weißt, kannst Du die beim Finanzamt erfragen.

Was möchtest Du wissen?