Personalfragebogen - Konfession - getauft aber in KEINER Kirche - was eintragen?

7 Antworten

Wenn du getauft bist, bist du automatisch Mitglied einer Kirche.

Wenn du unter einer kirchensteuerpflichtigen Religion getauft bist, musst du Kirchensteuer zahlen (es sei denn, du bist inzwischen amtlich ausgetreten) und deine Religion dort angeben, wo das relevant ist (z.B. deinem Arbeitgeber). Und natürlich, wenn du dich bei einer kirchlichen Einrichtung bewirbst.

Ansonsten geht deine Religion niemand was an.

Wenn du in keiner der Amtskirchen Mitglied bist, musst du -keine- oder -konfessionslos- eintragen. Ob du getauft bist oder nicht, ist für die Steuer unmaßgeblich. Die Frage ist höchstens: glaubst du nur, kein Mitglied zu sein oder bist du tatsächlich aus der Kirche ausgetreten?

Wenn du getauft bist, bist du automatisch Mitglied in dieser Kirche - katholisch oder evangelisch halt. Wenn du ausgetreten bist, dann bist du konfessionslos. Ob du ausgetreten bist oder nicht, weißt nur du selbst.

Wenn du in einer katholischen oder evangelischen Kirche getauft wurdest und nicht ausgetreten bist, bist du immer noch katholisch bzw. evangelisch. Alles andere ist "keine Konfession".

Also müsste ich "katholisch" eintragen, auch wenn ich keine Kirchensteuer zahle?

0
@TheGReeN1337

Ich weiß doch nicht, ob du katholisch getauft wurdest und ich weiß es nicht, ob du inzwischen nicht ausgetreten bist. Ich weiß weiterhin nicht, ob du überhaupt die einküfte dafür hast oder hattest. Wenn du katholisch bist, solltest du katholisch eintragen und wenn du keine Kirchensteuer zahltest obwohl du katholisch bist, kann sie nachgefordert werden, muss aber nicht.

0

Hallo.

Da du in keiner Amtskirche bis  einfach ohne oder einen strich.

Was möchtest Du wissen?