Personalbogen: Lebenslauf (bitte handschriftlich ausfüllen)?!?!?!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Handschriftlich bedeutet: Per Hand geschrieben. Trotzdem sollte er tabellarisch aufgebaut sein: Niemand liest sich eine Biographie eines Bewerbers in Romanform durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja mit der Hand und vom Aufbau tebellarisch. Das möchten die um zu sehen was für eine Schrift du hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn nichts vorgegeben ist, würde ich von der Aufsatzform ausgehen. Sonst wären ja die Ansätze da. Sowas wie: Name, Vorname, Schulbildung usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holzwurm21
14.01.2011, 14:42

der bogen besteht aus insgesamt vier seiten, wobei auf der erten daten wie name, wohnort, geburtstag, konfession, familienstand, schulausbildung oder ähnliches angegebne werden soll auf der dritten befindet sich dann die genannte seite mit der überschrift lebenslauf! was soll ich als bewerberin für einen ausbildungsplatz so einen lebenslauf schreiben, wenn vorher schon nach der Schulausbildung gefragt wird. viel mehr hab ich ja noch nicht gemacht!!?!!

0

selbst mit der Hand geschrieben, und dann würde ich den tabellarischen lebenslauf wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit Hand und nicht etwa mit der Schreibmaschine. Tabelarisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handschriftlich bedeutet, daß du einen Stift in die Hand nehmen sollst und damit den Bogen ausfüllen sollst, also nicht mit PC oder Schreibmaschine ezetra.

Genau so sollst Du deinen Lebenslauf mit der Hand schreiben, also auch nicht mit PC oder Schreibmaschine.

Das Schriftstück wird dan vermutlich einen Psychologen oder ähnliches weiter geleitet, der auf Grund deiner Handschrift erkennen kann, was für ein Mensch Du sein könntest.

Las Dich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und füll den Bogen unbedingt selbst aus, da es nix bringt, wenn du ihn von jemanden anderen schreiben lässt, denn das wird dich bei einen möglichen Vorstellungsgespräch nur verunsichern.

Wünsche dir viel Erfolg

schlumpfine66

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?