Personalausweis verloren , jemand anders hat Diebstahl begangen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

naja ein Eintrag wirst du nicht so schnell bekommen und wenn du ein Alibi hast das du dort zu der Zeit nicht gewesen sein könntest dann können die dir auch nix hättest aber eig auch bei der Polizei melden müssen das dein Perso weg weiß nicht ob das nachträglich geht das du sagst das dir dann und dann das weggekommen ist ... also die müssen dir erstmal beweisen das du das warst und da reicht nicht einfach so ein rausgefallener Perso

danke auch an alle anderen hilfreichen Antworten . Ich hätte am liebsten alle ausgezeichnet :)

1

Da mußt du keine Angst haben. Sage bei der Polizei genau das was du jetzt hier geschrieben hast. Und wenn es die Wahrheit ist, was ich dir auch glaube, dann passiert dir nichts. Ich wünsche dir eine gute Klärung und ein schönes Osterfest. Liebe Grüße von bienemaus63

danke , hat mir geholfen . Und danke wünsch ich dir auch :)

0

Was auf Dich zu kommt, nichts.Hol Deinen Perso von der Polizei. Die werden ein paar Fragen stellen,wie wo und was und gut ist.

Ladendiebstahl 80€ Womit muss ich rechnen?

Hallo. Mir ist die ganze Sache total peinlich. Am liebsten wäre mir, wenn ich mich in ein großes Loch verkriechen könnte.Ich weiß auch gar nicht, was in meinem Kopf vorgegangen ist. Ich habe soetwas gar nicht nötig. Es war das 1. Mal. Habe noch nie eine Straftat begangen. Jetzt habe ich von der Polizei eine Vorladung bekommen.Wie muss ich mich verhalten?Brauch ich einen Anwalt?Beim Kaufhausleiter habe ich mich bereits telefonisch entschuldigt. Reicht das? Im Kaufhaus habe ich eine Strafe von 100€ bezahlt. Kommt es zu einer Gerichtsverhandlung? Ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht. Ich habe Angst, dass meine Freunde und Bekannten das erfahren. Es ist so peinlich und ich schäme mich! Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Bußgeldverfahren bei abgelaufenden Personalausweis

Wir waren heute beim Bürgeramt um einen Perso zu beantragen und es stellte sich heraus dass sein Perso schon seit 4 Jahren abgelaufen ist (Berlin).

Auf die Frage ob ein Bußgeldverfahren eingeleitet wird meinte die Dame "na hoffentlich nicht."

Ich habe nun zwei Fragen:

  1. Wenn ein Bußgeldverfahren eingeleitet wird, bis wann wird dazu der erste Brief ins Haus flattern? Wochen? Monate? Ich habe keine Lust darauf in einem halben Jahr damit überrascht zu werden.

  2. Wie hoch könnte maximal das Bußgeld ausfallen? Falls konkrete zahlen nicht bekannt sind, wo könnte ich nachschauen? (Gesetzestexte, Richtlinien, usw...)

Vor allem die erste Frage ist mir wichtig, kann sonst die nächsten Nächte nicht schlafen

-,-

...zur Frage

hilfe! tasche verloren...was kann ich tun?

ich habe am donnerstag in der stadt meine tache verloren....da waren mein handy, i pod, geldbeutel mit pass, schoolcard und gutscheinen drin...ich bin zu allen orten an denen ich war, doch sie war nich mehr da..........beim fundbüro und beim örtlichen polizei hab ich schon gefragt...was könnte ich jetzt noch tun??

...zur Frage

vorladung bei der polizei wegen ladendiebstahl

ich habe letztens den schlimmsten fehler meines lebens begangen jetzt werde ich vorgeladen am 18.februar zur polizei ps bin 14 jahre alt

...zur Frage

Personalausweis nicht abgeholt, Höhe des Bußgelds

Hab den Personalausweis beantragt und hätte ihn am 25.10 letztes Jahres abholen dürfen. Aufgrund von Faulheit und Dummheit nicht gemacht. Dritten März 2014 wurde ich ermahnt dies zu tun. Aufgrund von Faulheit und Dummheit nicht gemacht.Am 1 April wurde ich zum letzten mal ermahnt am 9.04 dem nachzugehen sonst gibt es ein Bußgeld . Aufgrund mehrerer Tatsachen werde ich dies nicht schaffen. Die daraus resultierende Frage ist : Wie hoch wird das Bußgeld sein ? Hinzukommt dass ich schon 18 Jahre alt bin.

...zur Frage

HILFE! Ladendiebstahl und jetzt?

Guten Tag, Ich (18, Schüler), wurde vor einiger Zeit (mit 17Jahren), im Bauhaus von einem Ladendedektiv hinter der Kasse, angehalten weil ich 6 Artikel im Gesamtwert von 174€ in meinen Rucksack gesteckt hatte. Er hat meine Personalien aufgenommen, die Ware Ansich genommen und gesagt ich habe 1 Jahr Hausverbot.

Nach einigen Wochen bekam ich dann ein Schreiben von Bauhaus, indem ich gebetten wurde eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50€ zu bezahlen. Dies habe ich schnellstmöglich getan.

Jetzt habe ich einen Brief von der Polizei bekommen indem ich mich nach "§ 163a Abs. 1 Satz Strafprozessordnung (StPo)" zu der Straftat äußern kann. Ich habe die folgende Ankreuzmöglichkeiten:

[1] Ich möchte mich äußern.

[2] Ich gebe die Straftat zu.

[3] Ich gebe die Straftat nicht zu.

[4] Ich möchte mich nicht äußern.

[5] Ich werde einen Verteidiger/Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung meiner Interessen beauftragen.

[6] Mit der Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung einer Geldbuße wäre ich einverstanden.

[7] Auf die Rückgabe der bei mir sichergestellten Einziehungsgegenstände verzichte ich und bin mit deren Vernichtung/Verwertung einverstanden.

[8] Ich wurde darauf hingewiesen, dass im vorliegenden Fall die Möglichkeit eines Täter-Opfer-Ausgleichs besteht und die Polizei gegenüber der Staatsanwaltschaft ggf. eine entsprechende Anregung geben wird.

Jetzt stellt mich für mich die Frage, was soll ich ankreuzen und was würde am günstigsten für mich ausgehen? (Ich habe leider nur 2 Wochen zeit zu antworten)

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?