Personalausweis oder Reisepass? Was will mein Arbeitgeber?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn jemand von einem Ausweis spricht, meint er im Normalfall den Personalausweis. Warum sollte eine Kopie davon verboten sein? Für mein Führerschein musste ich der Fahrschule zum Beispiel auch eine Kopie geben.

Dea2010 06.12.2013, 10:40

Warum sollte eine Kopie davon verboten sein?

Steht im neuen Personalausweisgesetz drin!

0

Normalerweise Kopie vom Personalausweis, wenn Du einverstanden bist und die Daten nur für den bestimmten Zweck gebraucht werden, ist das auch erlaubt.

Dea2010 06.12.2013, 10:32

Falsch, siehe meinen Kommi.

0

Er darf die Vorlage des Personalausweises verlangen. Eine Kopie davon darf er NICHT anfertigen, da gabs erst kürzlich ein entsprechendes Urteil dazu.

Urteil des Verwaltungsgericht Hannover vom 28.11.2013, Az: 10 A 5342/1

Sinnvollerweise solltest Du den Personalausweis kopieren - was keinesfalls verboten ist - denn im Reisepass steht ja nicht Deine Adresse, sodass Du neben dem dann auch noch eine Kopie Deiner Meldebestätigung einreichen müsstest, damit der AG die volle Information hätte.

Du darfst auch Deinen Perso kopieren, ist als Ausweis nicht gültig.

Geh persönlich vorbei und zeige einen offiziellen Ausweis vor. Wenn sie den dann kopieren wollen, kannst Du das erlauben oder auch nicht - Datenschutz.

es sind beides dokumente! nimm den personaltausweis, mach eine schwarz weiss kopie - das ist in ordnung - den wird er wohl nicht für irgendwas böses verwenden ....kannst ja mal fragen, warum er den braucht

personalausweis wegen der wohnadresse, im pass ist keine eingetragen, sonst gleich

Es ist egal, frag mal den AG, er soll sich den kopieren denn er will

Dea2010 06.12.2013, 10:32

er soll sich den kopieren denn er will

Nicht mehr erlaubt, siehe meinen Kommi

0
dahlien100 06.12.2013, 10:48
@Dea2010

Kopieren von Ausweisen ist nicht verboten, wenn du es für die "Personalakten" brauchst.

0

Was möchtest Du wissen?