Person blockiert weg und lassen nicht vorbei. Wie sollte man sich verhalten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein öffentlicher Weg ist kein Basketballfeld. Wenn er dich blockiert, ist das Nötigung. Du könntest die Polizei rufen, damit die den Weg frei macht.

Natürlich darfst du nicht selbst handgreiflich werden.

Das Gewaltmonopol liegt beim Staat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Friedel1848
12.01.2016, 15:05

Natürlich darfst du nicht selbst handgreiflich werden.

Das ist nicht ganz korrekt. Wenn das Verhalten des anderen wirklich eine Nötigung darstellt, dann ist dies ein rechtswidriger und gegenwärtiger Angriff und stellt somit eine Notwehrsituation nach § 32 StGB dar. In dieser darf man alles tun, was diesen Angriff sofort und endgültig beendet, sofern man das für den Angreifer mildeste Mittel wählt.

Die Polizei zu rufen entfernt wahrscheinlich den Angriff, d.h. die Nötigung, allerdings nicht sofort und ist daher nicht gleich geeignet. Das einzige Mittel, das mit einfällt, ist, die betreffende Person aus dem Weg zu schieben/schupsen, das ist im Rahmen der Notwehr erlaubt.

0

Ich würde mich mit so Minderbemittelten gar nicht auseinander setzen sondern ausweichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tritt dem in die Eier, dann macht er dir Platz und du hast genug Zeit um weiterzugehen. Das nächste mal überlegt er sich 2 mal, ob er dir nochmal den Weg versperrt.

Aber ja, es gilt als Freiheitsberaubung, wenn jemand einem den Weg so versperrt, so dass du nicht an deinen gewünschten Ort gelangen kannst (vorausgesetzt, es handelt es sich nicht um eine polizeiliche Maßnahme)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
28.12.2015, 09:14

Genau nach diesem Rezept kommt es dann zu Massenschlägereien

0

Was möchtest Du wissen?