Persönlichkeitsstörung- ERgotherapie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hallo,

je nach persönlichkeitsstörung gibt es unterschiedliche therapieformen...

bei der emotional-instabilen persönlichkeitsstörung vom borderline-´typ gibt es einerseits die DBT (dialektisch behaviourale therapie) und neuerdings auch die schematherapie nach young.

ergotherapie sollte nur als zusatz angewendet werden, z.b. als beschäftigungstherapie um den alltag zu strukturieren. wichtiger sind gesprächstherapien einzeln und in gruppen.....auch bewegungstherapie ist gut. es gibt in jeder größeren stadt psychiatrische tageskliniken, bei denen der patient tagsüber von 8 - 16h dort diverse therapieangebote hat und abends zu hause ist. sehr empfehlenswert!!

LG

also Ergotherapie greift bei fast allen Erkrankungen. nur ob es die erste Wahl sein sollte , bleibt zu klären. Wenn feststeht , das du eine Persönlichkeitsstörung hast und nicht nur eine vermutung ist, dann kannst du mit folgenden Schwerpunkten eine Ergotherapie machen

  • Realitätsverlust
  • Schwierigkeiten deinen Alltag zu strukturieren
  • Ängste
  • Zwangshandlungen.Um genaueres sagen zu können , müsste man noch wissen , was für eine Persönlichkeitsstörung du meinst???? das ist so ein Oberbegriff wie Bohnen, Linsen , Möhren für Gemüse , verstehst ?....

Svagatam kaofflein ! Wäre u.a. eine Möglichkeit. Durch die Bewegungstechnik könnten die Gehirnströme frisches Chi (Energie) oder Sauerstoff erhalten.

Jai sacchitanand

ERgo ist immer gut aber nur zusätzlich !

Was möchtest Du wissen?