Persönliche Unterlagen fotografiert

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

:) Bin neu hier und hab die Frage wohl falsch eingeben: Also:X1 hat ohne mein Wissen oder Einverständnis sehr wichtige sowie persönliche Unterlagen fotografiert(auf ihrem Handy-sie hat es x2 gezeigt)Da diese Dokumente weder zu X3 oder wem auch immer gelangen dürfen, würde mich interessieren, wie ich x1 dazu bekomme, diese Bilder zu löschen und zu untersagen,dass es weitergeleitet wird?Kann ja nicht zur Polizei und denen den Auftrag geben ihr Handy zu beschlagnahmen und meine Daten/Bilder zu löschen?

Nein..das ist wirklich nur privat... Sie ( kein eigenes Leben - kinderlos ...zuviel zeit und schlimmer als jeder Stalker)hat Kontakt zB. zu meinem Ex ( wirklich privat - nichts berufliches ) Ich hab ihr Naiv vertraut.. Und sie, weil sie weder Gehirn noch Herz hat, zertrampelt gerade mein Leben...

Achso,Achso...Wenn du hier keine persönlichen Einbußen erwarten musst und du beruflich durch den Vorfall neutral bleibst.

Würde ich eher statt ein langwieriges Rechtsverfahren anzustreben,das auch mit Kostenaufwand verbunden ist. ...Lieber in Zukunft persönliche Dokumente und Sachen besser unter Verschluss halten. Verschliessbare Schubladen benutzen, bei Abwesenheit einen Kollegen Handtasche und sonstiges anvertrauen.

Prüf aber wie sich diese Frau Zugang zu deinen persönlichen Sachen machen konnte. Sollte sie sich auch während deiner Arbeit in deinen Betrieb geschlichen haben, solltest du auch mit der Geschäftsleitung über ein aussprechbares Hausverbot unterhalten.

Und wenn sie dein Leben so belastet und dein Ex mit ihr zu tun hat, würde ich bei beiden den Kontakt direkt abbrechen.

0

Klar, muss es einen Rechtsrahmen geben, der deine Interessen bewahrt und deine Rechte schützt. Aber bis du alles bei Anwalt,Gericht und Polizei vorgetragen hast, hast du ja schon Zeit verloren.

Du musst ja schon in einen gut laufenden Komplott verwickelt sein,wenn zwei Personen so gegen dich arbeiten und dir Schaden wollen. Auch wenn ich zugeben muss, neugierig zu sein,welche Inhalte/Dokumente da so brisant sind,das jemand sie auch noch mit Fotohandy festhalten will.

Laut deiner Ausführungen, möchte Personen X1 und X2 dich bei X3 (also wohl dein Chef) melden...verpetzen,anschwärzen...und wollen es auch noch mit den Beweisfotos auf Handy mehr erläutern.

So wie die Situation strukturiert ist, können deine Kontrahenten dich nur solange erpressbar halten, bis ihnen ihr Druckmittel genommen wird. Epressung gerade mit der Absicht der Vorteilsannahme, ist ein schweres Vergehen und sollte von dir geahndet werden.

Aber um deinen XX-Team den Wind aus den Segeln nehmen zu können, such das Gespräch mit deinen X3-Chef und kläre soweit möglich und nötig alles auf.

So wie du alles an persönlichen Dokumenten unter Verschluss halten willst, muss der Aufwand schon bedeuten. Das deine Selbst-Entlarvung nicht ohne Folgen bleiben kann. Ich würde aber schon möglich passierte Erpressungsversuche der Beiden auch deinen Chef berichten. Er kann sich ja dann ein Bild machen und eventuell unternehmerische Konsequenzen ziehen.

Es gibt dir deinen Kontrahenten gegenüber einen viel besseren Stand. Wenn du die Sache wie ein Mann korrekt lösen möchtest und die zwei da ihr Ansehen verlieren, da sie nach erpresserische Methoden vorgingen.

Was möchtest Du wissen?