Persönliche gegenstände nach dem tod aus dem kkh abgeholt. Bin ich jetzt erbe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Tochter bist Du in der gesetzlichen Erbfolge. Wenn Dein Vater verheiratet ist, könnte es anders aussehen.

Wenn Du nicht erben willst, nimm Kontakt zu dem Gericht auf und lehne das Erbe ab. Tust Du nichts, wirst Du voraussichtlich erben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, vielmehr ist dir unabhängig des Besitzes von Nachlassgegenständen kraft Gesetz bereits automatisch Erbe angefallen, §§ 1922, 1924 BGB. Und zwar unwiderruflich, solange du nicht frist- und formwahrend wirksam Ausschlagung erklärst.

Natürlich darfst du die Sachen dann nicht mehr behalten und müsstest sie deinen dir rechtsnachfolgenden Erben aushändigen, um dich nicht strafrechtlich verantworten zu müssen.

G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Erbe nicht willst, musst du die Erbschaft innerhalb von sechs Wochen nach dem Tod deines Vaters vor dem Nachlassgericht ausschlagen. Nach den paar Sachen aus dem KH kräht kein Hahn, auch wenn es rechtlich sogar Unterschlagung sein könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?