Persönliche Beleidigung am Arbeitsplatz?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du dich persönlich beleidigt fühlst, zeig ihn doch an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja... Nun.. Ich unterrichte in meinem Kompetenzbereich unter anderem Teile der Kommunikationswissenschaften. Das ist auch fixer Bestandteil von Managementschulungen. Die Teilnehmer - die sich untereinander auch nicht kennen - sehen sich dabei an und geben den ersten Eindruck wieder. < Solche Erstbeurteilungen sind de faco sehr wichtig, zum Beispiel bei einem Vorstellungsgepräch > - Wichtig dabei ist eher, dass diese "Beurteilungen" keiner Beleidigung entsprechen sollen, sondern eher ein feedback geben. Was man selbst nicht weiss kann man eher weniger beeinflussen. Wenn man es weiss kann man sich über sein eigenes Auftreten Gedanken machen ODER man steht einfach zu sich selbst, so wie man ist. Sinnbefreit sind da rechtliche Fragen oder die Frage danach, "was geredet werden könnte" < wen juckt denn das? >

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ihm sagen , das du es nicht nett findest und das er aufhören soll..sowas musst du dir nicht gefallen lassen ! Rede mit ihm , oder lass dir einen Spruch einfallen, und diss ihn zurück ;).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ihn nett bitten. Mir würde keine rechtliche Begründung einfallen. Das ist seine persönliche Meinung. Er unterstellt dir ja keine rechte Gesinnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja Beleidigung halt aber kannst du das beweisen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MenschMann 17.11.2015, 13:52

Er hat es selbst zugegeben vor anderen. Da habe ich noch so getan als fände es witzig, damit es nicht auffällt

0
nope23 17.11.2015, 13:54
@MenschMann

hm naja das einzige wäre Beleidung obwohl es fraglich ist ob das überhaupt schon eine ist und ob es sinnvoll eine Anzeige zu machen ober ob sich die Situatuiion nur noch verschlimmert

1

Was möchtest Du wissen?