Persönlich in Geschäfte und fragen ob sie Models suchen?

2 Antworten

Hallo, ich arbeite momentan als Model und habe von den Fotografen gehört das man sich heutzutage keine Agentur mehr sucht um Aufträge zu bekommen sondern das man die Aufträge direkt von den Fotografen bekommt.

Blödsinn! Bzw. kann es vieleicht sein, dass das bei Akt-Fotos oder ähnlichem Zeug so ist. Aber das "richtige" Business läuft fast ausschliesslich über Agenturen!

Ich dachte mir dabei, das man dann als Model ja auch eigentlich direkt in die Kleidergeschäfte gehen kann, seine Modelmappe vorzeigt, und frägt ob sie momentan Models suchen.

Was willst du denn im Laden? Das stehen Verkäuferinnen, die die Klamotten verkaufen, die haben mit der Werbung für das Unternehmen nicht mal annähernd was zu tun. Die Models werden entweder von der Konzern-Zentrale oder von beauftragten Agenturen gebucht. Wenn du z.B. zu s.Oliver in den Laden gehst wirdt du von in den leeren ratlosen Blick von den Verkäuferinnen schauen, wenn du denen deine Model-Mappe vor die Nase hältst, wenn du für die Werbung der Firma modeln willst, dann müsstest du dich an die zuständigen Leute in der Zentrale oder der Agentur wenden, an die du aber nicht ran kommen wirst und die sich für dich auch nicht die Bohne interessieren würden, weil sie die Models, die sie für ihre Kampagnen-Shootings brauchen bei Agenturen buchen

Das was du gehört hast ist halb richtig. Wenn du Shootings mit freien Fotografen suchst dann findest du die über die üblichen Plattformen, das ist ok, aber du handelst deine Bedingungen dann selbst aus und die sind meist schlechter als über eine Agenturvermittlung.

In Kleidergeschäfte gehen ist auch ok, die suchen oft Amateurmodels für verkaufsoffenen Sonntag, Gewerbeausstellung etc. Aber nicht die Filialketten wie H & M, New Yorker etc, die nicht, nur Einzelgeschäfte machen das.

Ich empfehle dir, beide Schienen zu versuchen, Agentur und frei.

Was möchtest Du wissen?