Perserkatze frisst nicht mehr

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Perserkatzen leiden, besonders im Alter, oft an Nierenkrankheiten. Einige der Symptome beschreibst Du hier leider - bitte, auch wenns schwerfällt, lass eine Harnuntersuchung machen. Natürlich kann es auch nur der Umzugsstress sein. Wir haben unserer damals bis zum echten umzug ein Plätzchen gebastelt, wo Fremde nicht hindurften und wo wir absolut nichts verändert haben, da hockte sie dan allerdings auch den ganzen Tg und traute sich kaum raus - es war zum Herzerweichen, gab sich aber nach dem Umzug, als Ruhe einkehrte, sehr schnell wieder. Wir haben sie während dieser zeit viel auf den Arm genommen und gestreichelt und ihr immer wieder gezeigt, dass wir noch da sind, sie nicht allein lassen. Trotzdem würde ich mich an Deiner Stelle mal mit einem tierarzt in Verbindung setzen. Wir haben hier eine Praxis, die in solchen Fällen auch mal Hausbesuche macht, frag doch einfach mal nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann natürlich auch wegen des Umzugsstresses sein, aber ich würde lieber doch mal zu einem Tierarzt gehen und nachschauen lassen, ob alles in Ordnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unser Perserkater is 18 jahre alt,er hat heut noch nichts gefressen und liegt nur an einer stelle i9m badezimmer.wir machen uns sorgen.er geht nur ab und zu mal was trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?