Peroide und ihre Mythen

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das stimmt natürlich nicht. :-))

Meine Oma hat die Zeit "schmutzige Tage" genannt und hat behauptet, dass man sich weder baden (waschen war erlaubt), noch (ganz besonders) die Haare waschen darf und wenn man zum Frisör geht, wird es ohnehin schief gehen.

Am besten eine Mondhütte errichten, um in Ruhe und Würde bluten zu können. ;-)). Das praktizieren manche Naturvölker.

Vorurteile oder Mythen sind dafür da, um Menschen zu verunsichern, zu erheitern oder ins Gespräch zu kommen. Zum verstehen gibt es da nichts. Man kann es aber dennoch befolgen ;-) Also.... nicht, dass du jetzt Sauerbraten machst und blutest!

....die religionen haben myriaden von solchen mythen!!!

0
@rubicon66

und beim Einkochen durfte man auch nicht helfen ..... sonst gingen die Gläser nicht zu -.-

0

Natürlich ist das alles Blödsinn. Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass ich wirklich nicht mehr bade, wenn ich meine Tage habe. Ich habe das mal gemacht - gleich am ersten Tag, wo die Blutung noch sehr stark war und habe heftige Kreislaufprobleme bekommen. Seitdem dusche ich nur noch, denn das war kein Spaß.

Das sind alles Märchen. Hefeteig soll eine Frau dann nicht zubereiten, der Atem....!!! Hat man vor 100 Jahren gesagt. Ist doch lächerlich sowas. Bloß arbeiten durften die Frauen weiter ohne Unterbrechung und das Kinderkriegen möglichst im Galopp absolvieren.

soll ich Gruß aus der Küche berechnen?

als Gastronom bieten wir Menüs zu Hochzeiten, Betriebs und Familienfeiern an. Es gibt vor dem eigentlichen Menü immer frisches Brot mit Dipp, Öl und Butter, anschliessend /und ein Häppchen zum Aperitif , vor dem ersten Gang reichen wir immer einen Gruß aus der Küche, So.... Meistens sind das Zutaten und Produkte die wir mal ausprobieren wollten, Gerichte die mal auf die Karte sollen, Angebote vom Händler die wir verarbeitet haben, Reste von anderen Menüs usw. Wenn aber ein Gast bei seinem Menü schon ein bestimmtes Amuse haben will und ich dies erst besorgen und zubereiten muß und dafür meinbe eigentl. dafür vorgesehehn Zutaten übrig bleiben, findet Ihr , es wäre okay dies zu berechnen? vlcht zum Teil? Ich habe noch nie und nirgends erlebt das man sich sein Amuse aussuchen kann und darf?!

...zur Frage

Mitspracherecht bei männern vor der schwangerschaft

Eine Kleine Frage ums Mitspracherecht

Natürlich haben Frauen wie Männer das selbe recht wenns darum geht ein Kind zubekommen so scheint es. ist es aber wirklich so Meiner Meinung nach nein es gibt genügend Tatsachen das Männer ehr ungewollt eine Frau schwängern die es aber selber erst auch nicht will jetzt kommt der knack punkt wieder die Frau entscheidet sich für das Kind der Mann dagegen was passiert der Mann sagt abtreiben die frau sagt nein was tun ja es geht Garnichts obwohl doch das Kind zu hälfte dem Mann gehört so jetzt Kommen die Gerichte ins spiel natürlich entscheiden sie immer Für die Frau bzw. Für das Kind und der Mann tja er steht Dumm Da und Darf Zahlen

ich sehe 4 Möglichkeiten

1: Erzahlt und hat von seinen Lohn so ungefähr etwas Über 900 Euro Juhu -.-

2:Er Taucht Unter, Wenn man erwischt wird,wirds teuer -.- (auch keine Option)

3:Hartz 4 ^^ die beste lösung man muss nichts zahlen kann sich aber auch nichts Leisten -.- also (Keine Lösung)

4: Vasektomie Problem Gelöst :D (nachteil Frauen Spielen da nicht mit ) -.-

ich Beziehe mich hier nur Auf das oben genate beispiel: Männer bei denen es wirklich Ungewollt ist Alle Anderen Gruppen von Männern Viel spaß (ich Wünsch euch Glück)

Also Das Rechts System wenn es um Sowas geht immer zugunsten der 100% Zu dieser oben genanten Option immer Der Frau zugesprochen wird also was ist daran Fair Nichts vor allem da es immer zu lassten des Mannes geht.

...zur Frage

Wie ist die Bewerbung als Kinderpflegerin?

Sehr geehrte Frau O. herzlichen Dank für das freundliche Telefonat vom 31.05.2016. Gerne möchte ich die Stelle als Kinderpflegerin in Ihrer Kindertagespflege „Minikölner“ besetzen. Wie besprochen schicke ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.

Ich schließe meine schulische Ausbildung zur Kinderpflegerin am Geschwister Scholl Berufskolleg mit einem mittleren Bildungsabschluss am 1.Juli ab. In Kindergärten habe ich mehrere Praktika absolviert und habe im Juni 2015 ein Familienpraktikum gemacht, in dem ich einen 4 Monate alten Säugling betreut habe. Während des Familienpraktikums gehörten zu meinen Aufgaben die pflegerischen und pädagogischen Tätigkeiten.
Ich habe entschieden in einer Kindertagespflege zu arbeiten, weil ich die Arbeit in der Kindertagespflege als familiäres Umfeld und liebevoll empfinde. In einer Kindertagespflege kann eine Tagespflegeperson individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelne Kind eingehen und sie in ihrer Entwicklung unterstützen.
Für die Arbeit mit U3 Kindern habe ich mich entschieden, weil mir die Tätigkeiten und der strukturierter Tagesablauf Freude bereitet. Ich liebe den liebevollen Umgang mit den U3 Kindern und habe aus diesen Gründen entschieden in einer Kindertagespflege zu arbeiten. Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch, in dem ich mich Ihnen näher vorstellen darf. Mit freundlichen Grüßen, Yasemin T.

Vielen lieben Dank :)

Meine Frage: ist das gut begründet, warum ich mich entschieden habe mit U3 Kindern zu arbeiten. Reichst das nach eurer Sicht oder würdet Ihr als Tagespflegeperson von der Bewerberin mehr Begründungen wünschen. Wie ist das Anschreiben?

...zur Frage

darf sich eine muslimische frau vor anderen frauen ohne kopftuch oder im bikini zeigen?

darf sich eine muslimische frau vor anderen frauen ohne kopftuch oder im bikini zeigen??

...zur Frage

Ab wann wird eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse genehmigt?

Eine Bekannte von uns hatte eine Wirbelsäulen OP und wurde vor kurzem aus dem Krankenhaus entlassen. Die Mutter von ihr meinte,das ich doch zweimal täglich bei ihr vorbei schauen könnte und den Haushalt samt das Kleinkind betreuen könnte, falls mir das Freude macht bzw . ich mir was dazuverdienen möchte. Der Kleine ist ca 2 Jahre alt und muss morgens versorgt werden - waschen , anziehen und Essen zubereiten. Dann Wohnung sauber machen und einkaufen gehen bzw fahren. Habe es einmal gemacht,da ich die Familie gut kenne und dachte,das ich besonders dem Kleinen etwas gutes tun sollte. Mein gutes Herz ist mir meistens im Weg. Nun ich bin also am saubermachen und dann geht das Telefon bei der Mutter des Kleinen und die Krankenkasse meinte dann - so wurde es mir danach gesagt, das diese aufgrund dessen,das die Mutter der jungen Frau nicht morgens und abends berufstätig ist, keine Haushaltshilfe in Frage käme. Sehr erstaunt darüber,das es nicht vorher abgeklärt wurde, habe ich dann mal gefragt,wie sie mich über die 6 Wochen denn bezahlen möchte... Mit 50.- Euro meinte sie dann für 2-3 Stunden täglich (auch sonn und feiertags) müsste ich zufrieden sein.. Habe geschluckt und dann abgelehnt. Wie hättet ihr reagiert? Sie darf weder sitzen noch sich bücken oder schwer heben und die Kasse lehnt es ab,eine Haushaltshilfe zu bezahlen? Ist das so korrekt oder wurde ich gelinkt?

...zur Frage

Darf ich die Fatiha trz aufsagen?

Hallo, darf man als Frau wenn sie ihre Periode hat trotzdem die Fatiha aufsagen (da sie die schon auswendig kennt) bzw. bevor ich schlafen gehe sage ich die Fatiha nocheinmal auf, darf man das in der Periode auch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?