Permante Schmerzen(ähnlich Regelschmerzen,Wehen?38ssw+3?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

...das können trotzdem auch "Vorboten" der Wehen sein, so genau kann man das nicht sagen.

..,die Sache weiter beobachten und erst nochmal abwarten. Wie verhalten sich denn die Schmerzen (auch die, die ja angeblich im Bauchbereich "vorherrschen")? Sind Sie fortwährend, werden sie stärker? Hören sie auch mal auf und kommen wieder? Verhärtet sich der Bauch manchmal?

Trifft eine Aussage so zu, und die Schmerzen sind weiterhin vorhanden, würde ich mich doch mal vorsichtshalber auf den Weg ins Kh machen - auf jeden Fall jedoch, wenn überraschend plötzlich Flüssigkeit abgehen sollte.

...Sicher ist sicher!

alles Gute!

Dons181818 28.06.2017, 20:23

Danke für die antwort..also zu den schmerzen sagt sie das diese mal stärjer werden und dann wieder abschwächen trotzdem sind se permanent vorhanden

Ja auch der bauch verhärtet sich ab und an

Mit dem kh sind wir nun auch schon am überlegen

Lg

0
YellowCherish 28.06.2017, 20:49
@Dons181818

...die Bauchverhärtungen könnten u.U. wirklich Wehen sein. Warten Sie noch ein wenig ab, wenn es nicht eilig scheint. Bleibt das so eine Zeitlang, oder wird womöglich schlimmer, würde ich mich vorsichtshalber doch irgendwann mal auf den Weg ins Kh machen. Ein evtl. doch, "falscher Alarm" wird ja wohl nicht so schlimm und verschmerzbar sein. Sollte irgendwie Flüssigkeit (meist in einen Schwall) abgehen, sofort ins Kh - denn das wäre womöglich ein Blasensprung.

Müssten Sie längere Zeit fahren ins Kh, die längere Fahrtzeit unbedingt mit einplanen und dementsprechend eher fahren. Hätten Sie irgendwelche Bedenken, können Sie auch gleich fahren.

...ruhig Blut, nicht aufregen, und viel Glück!

0

Das hört sich an, als hätte ihre Freundin sehr schmerzhafte Vorwehen. Eine schöne warme Badewanne, Massage, Zuwendung können da Wunder wirken. Werden in der Badewanne Abstände zwischen den Kontraktionen deutlich, also kein durchgehender Schmerz mehr oder die Wehen stärker, dann kann dies der Beginn der Geburt sein.

Hier sollten sie sich überlegen ob die Abstände ( 3-5min) , Dauer ( 60sek) und die Intensität tatsächlich schon zum losfahren zwingen. Denn unter Umständen sind sie so sehr früh im Kreißsaal und verbringen viel zu viel angespannte Zeit dort. Wenn es ihnen beiden gut geht und sich lange Abstände zwischen den Wehen abzeichenen und dies ihr erstes Kind ist ,machen sie es sich noch ein bisschen schön zu Hause. Vorlesen zwischen den Kontraktionen zum ablenken, Atemübung aus dem Geburtsvorbereitungskurs in der Wehe und alles in Ruhe zusammenpacken.

Wirkliche Geburtswehen kommen und gehen, bleiben nicht permanent und eine auf die Andere wird stärker. Sie bleiben auch nach der Badewanne oder nach längerem Liegen auf der Seite und gehen nicht wieder weg.

Vorwehen lassen sich mit Bewegung und Treppensteigen anregen und werden solange dableiben, wie sich ihre Freundin nicht vollends entspannt. Dies kann sehr ermüdend sein. Vorwehen zu veratmen und anzuregen kostet mit unter unnötig Kraft, welche der Körper nachher eigentlich unter der Geburt braucht.

Alles Gute

Wenn sie schon Senkwehen hatte, und in der 38. Woche ist, deuten die Beschwerden auf die Geburt hin. Ihr solltet vorsichtshalber wirklich ins KH fahren, auch ohne Wasserabgang, nicht jede Geburt beginnt mit einem Blasensprung. Ich z.B. hatte den erst, als das Kind schon fast da war. Viel Glück und alles Gute für euch 

Arethia

Ja zu einer Schwangerschaft können Rückenschmerzen gehören. Eine Massage zum Beispiel würde ihr gut tun. Auch können die anderen Schmerzen vehen gewesen sein, vielleicht aber noch nicht die finalen. Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?