Perlator festgekalkt.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde dem Gewinde als erstes mal einen Schlag mit einem Hammer verpassen, so zerbröselt der Kalk im Gewinde.

Sollte das nichts helfen, lege den Perlator in Essig ein(mit einem Schnapsglas und ein paar Bechern zum drunter stellen, funktioniert das ganz gut).

In eine Plastiktüte (Butterbrottüte ) etwas Essigessenz oder Kalklöser geben und so um den Wasserkran binden das der Perlator im Essig ist. Nach ein paar Stunden hat sich der Kalk gelöst.

zahnputzbecher mit essig vollmachen, diesen unter den perlator stellen damit dieser völlig mit flüssigkeit bedeckt ist.

kannst handtücher oder sonst etwas drunterstellen damit das ganze auch hält.

3 stunden warten, kalk gelöst, dann kannst du das ganze locker abschrauben.

den Perlator mit einem Feuerzeug erhitzen,vielleicht reicht auch ein starker Fön.Durch die Hitze dehnt sich der Perlator aus und der Kalk platzt ab.

Ein Tuch mit Essig tränken un um den Perlator wickeln

Was möchtest Du wissen?