Perioden Ausfall beim Abnehmen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie groß bist du denn? Liegst du nicht vielleicht schon längst im Normalgewicht und hättest das Abnehmen gar nicht nötig gehabt?

Wie viel hast du die Zeit über gegessen?

Bei einer Diät ist es, wie sonst auch, sehr wichtig das die Makronährstoffe (Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate) möglichst optimal verteilt werden.

Der Körper benutzt die Nährstoffe entweder zur Energiegewinnung oder als
Baumaterial für seine verschiedenen Bestandteile (Muskeln, Fett,
Organe, Haut, Knochen, Zellen, Hormone, Enzyme, DNA etc.)

Neben Wasser und Mikronährstoffen sind Makronährstoffe z.T. überlebenswichtig und sichern die normale Funktion des Körpers.

http://fitness-experts.de/ernaehrung/kohlenhydrate-protein-eiweiss-fett-makronaehrstoffe

Die optimale Nährwertverteilung, wenn es nach der DGE geht, liegt bei etwa (Gesamtenergie 100%...davon..):

  • 30 % Fett
  • 15 % Eiweiß
  • 55 % Kohlenhydrate

Mit der optimalen Verteilung der Makronährstoffe lässt sich nämlich bspw. das Verhältnis von zu- oder abgenommener Muskel- oder Fettmasse beeinflussen (v.a. Eiweiß). Auch für das Sättigungsgefühl (Eiweißzufuhr), die sportliche Leistungsfähigkeit (Carbs) und den Muskelabbau (v.a. Eiweiß) sind die Makronährstoffe verantwortlich.

Was dabei auch viel zu oft vernachlässigt wird ist die hormonelle Lage (gerade für dich interessant). Diese wird durch eine optimale Verteilung aller Makronährstoffe gesteuert.

Wer zu wenig isst, ins Untergewicht rutscht oder bspw. die Makronährstoffe nicht möglichst optimal verteilt riskiert Zyklusunregelmäßigkeiten bis hin zum kompletten Ausbleiben der Periode.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja das ist normal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?