periode unregelmaessig durch sport und diaet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Drastische Diäten können durchaus einen Einfluss auf Körpervorgänge wie den weiblichen Zyklus haben.

Immerhin fehlt dem Körper nun etwas, da spart er nicht lebenswichtige Funktionen eben ein und investiert seine Energie in wichtigere Vorgänge.

Dabei spielt es keine Rolle, wie regelmäßig der Zyklus sonst war. Sobald man den Körper stresst (körperlich oder duch seelischen Stress), kann es zu Unregelmäßigkeiten kommen.

Frauen mit Esstörungen wie Bulimie oder Magersucht haben zum Teil gar keine Menstruation mehr.


Also pass gut auf, dass du deinen Körper nicht zu sehr stresst.

Oftmals reicht es, seine Ernährung einfach umzustellen.

Viel Gemüse, Vollkornprodukte und Obst, wenig Kristallzucker. Zusätzlich Sport (aber nicht übertreiben).

Dann braucht man auch nicht so krass Kalorien zu sparen und nimmt auf gesunde Weise ab.

LG

also ich hab mir meinen BMR berechnen lassen. der ist bei ca 1500kcal am tag. deswegen spar ich die gar nicht so sehr ein. aber danke dir ! ich denk naemlich auch dass gesund abnehmen am wichtigsten ist vor allem auch im hinblick auf das gewicht untenbehalten.

0

jede änderung merkt sich der körper.und eine drastische merkt man halt so das die regel ausbleibt. passiert auch bei anderen sachen (stress, trauer usw)

klingt schon logisch. ist nur seltsam wenn man immer einen sehr regelmaessigen zyklus hatte. na ja ich denk ich werd mal warten wird schon noch kommen...

0

Müdigkeit, Gewichtszunahme, Schwitzen, Kraftlosigkeit

Hey Leute.

Ich bin mittlerweile wirklich verzweifelt da kein Arzt mir so richtig helfen kann/will. Seit einigen Monaten leide ich unter extremer Müdigkeit (10 - 12 Stunden reichen nichtmal annähernd), Kraftlosigkeit und starkem Schwitzen (habe das Gefühl das ich bei normalen Temperaturen "überhitze"). Bei Bluttests haben sich keine wirklichen Auffälligkeiten ergeben außer das mein Monozyten Wert regelmäßig erhöht ist und der TSH - Wert nur minimal über der Obergrenze liegt (T3 und T4 sind im Normbereich). Ich wollte mal hier nach euren Einschätzungen fragen da ich langsam nichtmehr weiter weiß und es wirklich belastend ist. Mit der Kraftlosigkeit ist es teilweise so schlimm das ich ohne große Belastungen schon zittrige Hände bekomme wenn ich nur versuche mein Handy länger ans Ohr zu halten.

Stetige wenn auch leichte Gewichtszunahme trotz regelmäßigem Sport kommt auch noch dazu.

Danke schonmal.

...zur Frage

Trotz starker Periode Sport?

Ich habe meine Tage bekommen (nicht zum ersten Mal) und habe sie sehr stark...Morgen habe ich aber 2 Stunden Sport :( Wir spielen Fußball.Sollte ich lieber nicht mitmachen? Wird meine Sportlehrerin das verstehen?  
Ps: Ich benutze keine Tampons.Habe es heute versucht aber nicht hingekriegt :((

...zur Frage

Wieso findet meine Frauenärztin nicht heraus warum meine Periode so unregelmäßig kommt?

Ich habe seit ich mit 14 Jahren meine regle bekomme Probleme .

Sie kommen immer unregelmäßig mal Monate lang nicht.

Nur wenn ich die pille nehme kommt sie pünktlich.

Zur Zeit nehme ich sie nicht weil ich nebenwirkungen haben . Und sie gab mir nur tapletten damit sie reglmäßig komme.

Aber warum forscht sie nicht weiter ? Ist es so schwer heraus zu finden warum die Regel so unregelmäßig kommt. .? Ich bin jetzt 30 und würde gerne auf hormonelle Verhütung verzichten.

...zur Frage

Pille vor 3 Wochen abgesetzt jubrele Periode bleibt aus schwanger?

Hallo liebe Community Habe eine Frage an euch ich weiß nicht mehr weiter Habe im August 13 die Pille auf die jubrele umgestellt und habe sie überhaupt nicht vertragen .. Habe sie dann Anfang November abgesetzt. Mein Hautarzt und Frauenarzt meinen beide dass ich die nächsten 3 Monate keine hormonelle Verhütung verwenden darf weil sich mein Körper regulieren muss Nun bleibt meine Periode allerdings aus. (Wir hatten ungeschützten Verkehr da Verhütung versagt hat) Ich habe also Anfang November abgesetzt und habe bisher keine Periode Ein Tag hatte ich eine sehr sehr leichte Schmierblutung (Braun) Ansonsten habe ich folgende Beschwerden : Brustwarzen total empfindlich und schmerzen wie als seien sie entzündet Unterleibsstechen aber nicht wie bei der Periode Total müde und erschöpft Schwummrig und eine ganz leichte Übelkeit über den Tag verteilt Und seit 2 tagen haben ich sehr starke Rückenschmerzen beidseitig Meistens abends .. Morgens is es wieder weg

sind das ssw Anzeichen oder spielt mein Körper wegen des absetzten der Pille verrückt Bin verzweifelt Ssw Test habe ich vor zwei Wochen gemacht war negativ Meine FA hat diese Woche noch Urlaub.. Habt ihr Erfahrungen ??

Liebe Grüße und danke im Voraus für jeden Rat :-*

...zur Frage

Wieviel Gewichtszunahme während der Periode is normal?

Ich nehme immer vor meiner Periode zu. Seit ich die Pille nicht mehr nehme ist es extremer geworden. Normalerweise wiege ich 57 Kilo, kurz vor der Periode knapp 60. Eine Woche später bin ich am leichtesten mit 55/56 Kilo. Dann geht es wiedee von vorne los. Zuerst 1-2 Kilo Zunahme, dann nochmals 3... es nervt wirklich, da sie Kleidung jedesmal spannt und ich mich unwohl fühle während einer Woche. Wieviel nehmt ihr zu? Ich überlege mir mein Gewicht umbein paar Kilo zu reduzieren

...zur Frage

Schwanger 1 Tag vor der Periode (OHNE HORMONELLE VERHÜTUNG)

Hallo liebe User,

erstmal sorry falls das Thema schonmal durchgekaut wurde, aber ich hab nichts wirklich passendes gefunden, daher meine Schilderung...(ich verwende BEWUSST die "WIR-Schilderung")

Wir haben am Samstag 14.08. abends so gegen 21 Uhr miteinander geschlafen, das Kondom ist allerdings gerissen, ergo wie ohne Verhütung...Wir riefen auch unmittelbar (Sonntag, 15.08. abends) den ärztlichen Notdienst an, woraufhin auch der diensthabende Gynäkologe zurückrief und wir ihm den Sachverhalt schilderten. Wir sowohl als auch der Gynäkologe waren der Meinung, dass wir absolut ausserhalb der Gefahr wären, nachdem wir den Beginn der Regelblutung für eben den 15.08. erwarteten. Genau dieser Fall trat auch ein, d.h. laut Aussage des Gynäkologen sowie unserer "Fachkenntnisse" könne somit nichts passiert sein...Die Periode dauerte bis darauffolgenden Donnerstag auch unter normaler Stärke etc. Dies deutet doch verstärkt darauf hin, dass nichts passiert sein könnte, da ja erstens laut Zyklus generell eine verschwindend geringe Chance bestand, welche durch die eintretende Periode doch nochmals minimiert wird? Der Zyklus pendelt immer etwas, da wir diversen Stressfaktoren ausgesetzt sind und die Periode nie so "pünktlich" ist, sollten wir uns doch keine Gedanken machen müssen, wenn laut Rechner und 28-T-Durchschnitt die Periode heute hätte eintreten müssen, was aber nicht war.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?