Periode nach der geburt unregelmäßig, normal?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erstmal Glückwunsch zum Sohn! Wenn ihr natürlich nicht wirklich verhütet, denn rausziehen bevor er kommt ist keine wirkliche Verhütung, dann kann es natürlich sein dass du wieder schwanger bist. Allerdings würde ich definitiv den Frauenarzt fragen, was bei dir los ist, denn eine Ferndiagnose kann hier niemand stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blnblnbln
23.10.2016, 12:43

Wir haben zusätzlich mit kondom verhütet plus (trotz kondom) rausziehn. Werde natürlich morgen direkt bei meinem einen termin vereinbaren

0
Kommentar von GoodFella2306
23.10.2016, 12:43

dann solltest du das in deiner Frage auch mitteilen.

0

Wenn du beunruhigt bist, mach einen Schwangerschaftstest.

Allerdings ist die Verhütung mit Kondom recht sicher, wenn man keine Anwendungsfehler macht, und das Rausziehen vor der Ejakulation ist eigentlich völlig überflüssig. Und fünf Tage Verzögerung bei der Periode ist ja nun wirklich noch nichts Außergewöhnliches. Natürliche Schwankungen im Zyklus kommen immer mal vor, egal ob man eine Geburt hinter sich hat (Glückwunsch übrigens) oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blnblnbln
23.10.2016, 13:19

Danke für deine antwort :)

0

Bei mir war es nach geburt als der wochenfluss vorbei war (nach etwa 7 wochen) wieder regelmäßig. Allerdings stillte ich nur ganz kurz, weil ich kurz nach der geburt einen bandscheibenvorfall hatte, und dadurch dass ich im krankenhaus mit schmerzmitteln wie morphin und opioden behandelt werden musste, konnte ich natürlich nicht mehr stillen, weil das in die muttermilch übergeht. Ich habe mich aber in diesem thema informiert und es hieß, dass die periode während des stillens durchaus unregelmäßig sein kann oder länger auf sich warten lässt. Manche frauen haben während des stillens monatelang überhaupt keine periode. Somit ist das eigentlich kein unnormales phänomen.

Wenn du dir aber unsicher bist bezüglich einer schwangerschaft, mache einen test oder geh zum frauenarzt. Ich empfehle als verhütung die kupferspirale, die habe ich, weil ich baldmöglichst wieder arbeiten gehen will und deshalb soll es bei einem kind bleiben. Funktioniert auch sehr gut. Ist nicht muttermilchgängig so wie die pille, ist sicherer als die pille,man kann sie nicht vergessen, es kann nicht die wirkung beeinflussen wenn man mal durchfall hat oder antibiotika nehmen muss, es ist nicht schädlich wie die pille, und hält für etwa 6 jahre, somit auch günstiger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kathyli88
23.10.2016, 12:55

Und natürlich noch glückwunsch zum söhnchen ;) meiner ist auch grade fast 6 monate alt. Die kupferspirale habe ich mir direkt nach dem wochenfluss einsetzen lassen, jetzt habe ich weder eine hormonbelastung, es tat auch nicht weh, war in 5 minuten erledigt und ist die sicherste verhütungsmethode. Vorteil ist, wenn wir doch nochmal ein weiteres kind möchten, kann ich sie vom frauenarzt entfernen lassen und sofort wieder schwanger werden (anders als bei der pille wo es sein kann dass es eine weile dauert bis es klappt nach dem absetzen. Hält 6 jahre und kostete 180€. Also wesentlich günstiger als alle 3 monate die pille zu kaufen. Ne sichere tolle sache ;) 

0

Erstmal würde ich das Deinen Frauenarzt fragen

Zweitens denke stellt sich nach einer Geburt jeder Körper anders ein

Drittens Glückwunsch zum Sohn:-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?