Meine Periode bleibt ständig aus - was ist die Ursache?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also 1. sind auch Frauenärzte nicht davor gefeit, eine Schilddrüsenunterfunktion zu übersehen ( wenn aber die ausbleibende Periode das einzige Symptom ist eher unwahrscheinlich ).

Ansonsten ist natürlich die Frage, was die Ärzten "darüber hinaus" untersucht hat. Als Schlumpf kenne ich mich da ja nicht so aus, aber so eine regelmäßige Periode ist ja das Ergebnis eine perfekten Zusammenspiels der verschiedensten Hormone.

Wenn man da nur "oberflächlich" hinguckt, wird man es logischer Weise nicht finden.

Wenn die Frauenärztin sich vlt. nicht so speziell da auskennt, vlt. mal zum Endokrinologen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbedingt zweitmeinung einholen vielleicht gibt es eine Pille die das regelt dass du sie regelmäßig hast deine Abbruchblutung dann du keine bzw wenig schmerzen hast und nicht so dolle blutest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

deine Frauenärztin sollte mal ein Ultraschall und eine Blutentnahme (gr. Labor) durchführen. Auch hängt es davon ab, wie alt du bist und ob du schon frühzeitig in den Wechseljahren gekommen bist. Es gibt einige Frauen, die schon mit 30 Jahren in den Wechseljahren gekommen sind. Auch durch deine Essstörung kann der Hormonhaushalt durcheinander geraten sein. Also, lass ein Bodycheck/ Screening durchführen. Auch ist eine vollwertige, ausreichende Ernährung wichtig wie z.B. viel Obst, Gemüse, Fisch, auch hin und wieder Fleisch zu essen. Nebenbei solltest du Sport treiben oder Spaziergänge tätigen. Auch kann ich Dir empfehlen, eine Zweitmeinung einzuholen, das heißt, den Frauenarzt zu wechseln. Das ist oft sehr hilfreich. - Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das geht so lange wie du die essstörungen hattest. Ich nehme an während der Essstörung kam sie ganz unregelmässig. Es dauert eine Weile bis der Zyklus wieder normal wird.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind sicherlich noch Auswirkungen der Essstörung/Magersucht. Möglicherweise hast du die Krankheit noch gar nicht überwunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julialjfi
26.12.2015, 17:42

Davon gehe ich wirklich nicht aus.
Das Ganze ist Jahre her und ich bin und war nie dramatisch untergewichtig.

0
Kommentar von julialjfi
26.12.2015, 18:00

Ich weiß, dass ich nicht stark untergewichtig war, ich hatte und habe eine normale Figur, das darfst du mir glauben. ;P
Also dass das solche nachhaltigen Konsequenzen hat, kann ich mir schwer vorstellen.

0

Was möchtest Du wissen?