Periode ausgeblieben trotz Verhütung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da wird einfach der Zyklus durcheinander sein. Wenn du lange die Pille genommen hast, dann kann das manchmal sogar mehr als ein Jahr dauern, bis alle Wirkstoffe metabolisiert wurden und dann über den Urin ausgeschieden werden. Es lagert sich im Speichergewebe ab und nach und nach werden wieder Wirkstoffe frei. Die können sich dann auf deinen Hormonhaushalt auswirken. Dann kommt der Stress dazu. Eine Schwangerschaft scheint für dich nicht in Frage zu kommen und daher hast du Angst und Stress. Was passiert: in deinem Körper werden Botenstoffe Produziert. Diese versuchen die Kraftreserven zu wecken, weil der Körper gegen den Stress ankämpfen muss. Die wirken sich aber auch auf die Hormone aus. Sie Hemmen sie und somit kann es passieren, das der Eisprung verschoben wird und Somit deine Periode später einsetzt oder ausfällt. Es ist ein richtig dummer Kreislauf. 

Aber um für dich den Stress zu minimieren, solltest du einfach einen Schwangerschaftstest machen. Einfach für deinen Kopf und damit du gelassener wirst. Entweder klassisch einen Urintest oder du gehst zum Arzt und lässt eine Blutanalyse durchführen. Normal hast du das Ergebnis dann nach einem Tag. 

Wenn du eine Schwangerschaft ausgeschlossen hast, solltest du auch etwas für deinen Zyklus tun. Es gibt eine Reihe von Fraunekräutern, die dir dabei helfen könne. Du kannst Regelschmerzen stillen, eine unregelmäßige oder schwache Periode in Gang bringen oder sie auch auslösen. Es gibt viele kleine Hilfsmittel. 

Hier ist eine kleine Liste. Schau Mal rein, es hilft wirklich. Es ist für alles ein  Kraut gewachsen. http://www.heilkraeuter.de/krank/frauen.htm

Ob du schwanger bist oder nicht beantwortet dir ein Schwangerschaftstest, nicht wir.

Wenn es keine Pannen mit den Kondomen gab, kannst du natürlich nicht schwanger sein.

Stress kann deinen Zyklus natürlich beeinflussen.

                <p></p>

Geh einfach zum Frauenarzt :) so übers Internet kann dir das keiner genau sagen

Ungewöhnlich langer Zyklus?

Meine Zyklusdauer beträgt normalerweise 34-36 Tage, allerdings ist heute schon der 38. Tag. Ich habe andauernd das Gefühl meine Periode zu bekommen, stattdessen ist es aber kein Blut sondern lediglich Ausfluss, dessen Menge und Zeitpunkt in meinem Zyklus echt ungewohnt ist. Was könnte der Grund für meine überfällige Periode sein? (Ich nehme weder die Pille noch könnte ich schwanger sein)

...zur Frage

Pille danach und Zyklus

Hi, ich habe vor 10-15 Tagen meine Periode bekommen (nicht zum ersten Mal) am ersten Tag der Periode habe ich ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt und dachte auch nicht, dass ich davon schwanger werde, da ich einen sehr regelmäßigen Zyklus habe und dieser auch nicht kurz ist. An meinem ersten fruchtbaren Tag hatte ich dann wieder Geschlechtsverkehr und dabei ist das Kondom gerissen. Ich habe mir dann die Pille danach geholt und sie an dem Tag genommen. Nun, 6 Tage nach dem ich die Pille danach genommen habe, hätte ich leichte Blutungen, Bauchschmerzen und einen schleimigen dunkel Ausfluss. Ist das meine Periode, weil es ja sein könnte, dass ich nun einen kurzen Zyklus habe und durch den Geschlechtsverkehr während der Periode doch schwanger geworden bin? Oder ist das eine Nebenfunktion der Pille danach? Bitte helft mir, ich sollte nämlich erst am Ende des Monats die Periode kriegen.

...zur Frage

2 Tage Pille vergessen jetzt Blutungen ...

Hallo ... Also ich hatte am Donnerstag und Freitag mein Pille vergessen, dass ist mir Samstag aufgefallen und ich wollte die Pille einfach weiter nehmen ... Habe also gestern eine eingeworfen ... Heute früh habe ich dann allerdings meine Tage bekommen ... Normalerweise bekomme ich sie am Ende des Monats ... Soll ich die Pille jetzt einfach weiter nehmen ?

...zur Frage

Lohnfortzahlung bei Teilzeit?

Hallöchen!
Hier erstmal der Sachverhalt:

Ich war letzten Monat an einer schweren Infektion erkrankt, einmal am Anfang des Monats für ca 10 Tage, dann am Ende des Monats nochmal für 5.

Die Tage dazwischen war ich freigegeben zum Arbeiten, aber ich sollte viele Pausen machen, bzw 1 Tag arbeiten, 1 Tag frei machen, was ich dann auch gemacht hatte, nur konnte ich körperlich nicht soviel machen wie ich wollte, obwohl ich "durfte". gearbeitet habe ich also in den 2 Wochen ca 30h.

Ich hatte dann bei meinem Arbeitgeber nachgefragt wie das bei denen läuft bzgl. der Lohnfortzahlung, erst hieß es es wird bei einem längeren Zeitraum aufgestockt zu dem was im Vertrag steht (80h), heißt wenn ich 30h habe, bekomme ich 50h, wenn ich aber schon 80h habe und dann krank werde, dann habe ich Pech gehabt.

Als ich dann aber krank wurde hieß es dass ich das alles falsch verstanden hätte, es ist ein 80h Vertrag, d.h. 20h die Woche (die aber nicht immer gegeben sind, da wir nach Aufträgen arbeiten, heißt es kann sein dass ich mal ne Woche 40h arbeite, die nächste dann 20h, usw, also sehr flexibel (auch an Sonn-/Feiertagen) und die Möglichkeit mehr zu arbeiten als das was im Vertrag steht ist immer drinne. (Zählt dann aber nicht als Überstunden.)), wo ich dann dachte "Gut, habe ich ja Glück gehabt, 30h habe ich, 2 1/2 Wochen wären dann 50h, dann komme ich trotzdem noch auf mein Geld (brauche min.80h im Monat).".

Dann kam die Lohnabrechnung, auf der ich dann aber 21h Lohnfortzahlung bekommen habe. Als ich nachfragte wie das sein kann hieß es dann dass ich Teilzeitbeschäftigt bin und mir deshalb nur die hälfte an Stunden pro krankgeschriebenem Tag zusteht. (Und es wurde gesagt dass ich ja gewusst hätte dass ich krank bin und hätte mir in dem Zeitraum zwischen den Krankschreibungen ja meinen bezahlten Urlaub nehmen können dass ich auf mein Geld komme.)

Nun die Frage:
Müsste ich aber nicht eig. min. 33h bekommen, wie ich durch's googlen erfahren habe? (70% des Bruttogehaltes das man normalerweise hat, d.h. 20h die Woche normalerweise, wären dann also 14h die bezahlt werden müssten, oder verstehe ich das falsch?)

Hoffe dass das verständlich genug erklärt ist und sorry für den Riesenroman! Und schonmal danke für eure Antworten!

Ps.: Die im Büro wussten eig. auch alle ganz genau was ich habe, da man sich auch etwas besser kennt, und ich die Situation erklärt habe warum ich in den Tagen dazwischen nicht konnte wie ich wollte und mir wurde dann auch kurz vor der 2. Krankschreibung gesagt dass sie mir am liebsten den Vertrag runtersetzen wollen, weil wenn ich krank bin würde ich ja eh nicht auf meine 80h kommen in den nächsten Monaten.

...zur Frage

Tage vor Absetzen der Pille bekommen - bin ich noch geschützt?

Hallo, ich nehme die Pille (21 Tage lang) und habe vor meiner üblichen Pillenpause von 7 Tagen jetzt meine Periode bekommen. Normalerweise kommen meine Tage immer erst 3 - 4 Tage nach dem Absetzen der Pille, aber jetzt ging es bei "Pillentag" 19 bereits damit los. Sowas ist mir noch nie passiert. Wahrscheinlich gibt es dafür auch Gründe (Stress, Zwischenblutung oder sowas), aber ich weiß nicht, ob das jetzt meinen ganzen Zyklus nach vorne gesetzt hat? (Wird der Zyklus von den Tagen oder von der Pille bestimmt...?). Jedenfalls mache ich mir nun Sorgen, wenn ich die Pille wie gewohnt nehme, ob ich dann auch ganz normal geschützt bin. Oder sollte ich durch das frühe Einsetzen meiner Periode jetzt etwas anders machen? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?