2 Antworten

Wenn man sich mal so eine Anlage anguckt, dann wird eigentlich klar, dass es sich nur für Industriebetriebe wirklich lohnt siehe -> www.getec-heat-power.de/produkte/einspar-contracting.php Also für die Privatnutzung lohnt sich eine Investition wohl kaum.

Bin gerade auf der Suche nach einer Lösung zum selben Thema Contracting. Und zwar wohne ich in einem Mehrfamilienhaus. Und unsere Heizungsanlage ist nicht Eigentum unseres Vermieters, er hat sie gemietet. Ein Vollcontractingmodell ist für Immobilien vermieter natürlich nicht die wirtschaftlichste Lösung, dafür gibts halt solche Contracting-Mietmodelle Also, wenn du Otazka kein Eigenheimbauer, sondern ein Immobilienerbauer sein solltest kannst du das ja in Erwägung ziehen ;) So, weiter im Text. Schön und gut, da der vermieter bisher sämtliche Kosten übernommen hat. Nun sollen plötzlich wir als Mieter die Kosten übernehmen. Das sollen pro Haushalt einfach mal 24 Euro mehr im Monat sein ... darf der Vermieter das machen?

Hallo, so etwas richtet sich an Immobilienbesitzer, können auch Kommunen sein.

Anbei eine interessante web site dazu, bitte öffnen: http://de.wikipedia.org/wiki/Contracting Hier geht es u.a. auch um Energiesparcontracting.

Was möchtest Du wissen?