perfekt vor präteritum?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja er hat recht. 

Präsens = Gegenwart = ich gehe 
Perfekt = vollende Gegenwart = Ich bin gegangen 
Präteritum = Vergangenheit = Ich ging 
Plusquamperfekt = vollende Vergangenheit = Ich bin gegangen


pardon kleiner Fehler  

Pusquamperfekt = vollende Vergangenheit = Ich WAR gegangen. 

Endschuldige es ist früh am Morgen, da ist man manchmal etwas unaufmerksam. ^^

1

Man sieht in Konjugatonstabellen beide Varianten.  Viele Deutsche verwenden die Vergangenheitszeiten unsauber, vielleicht liegt es daran. Was zeitlich "vorher" kommt, ist schwer voneinander abzugrenzen.


Korrekt verwendet:

Präteritum für

- abgeschlossene Handlungen in der Vergangenheit (vollendete Vergangenheit), Fakten oder die Handlung selbst steht im Vordergrund.

. Bevorzugung in schriftlichen Texten


Perfekt  für

- abgeschlossene Handlungen in der Vergangenheit, aber das Ergebnis oder die Folgen stehen im Vordergrund

- Kann auch Gegenwartsbezug/Zukunftsbezug  haben.

Bevorzugung in mündlichen Texten


Der Grund, warum es heute unsauber abgegrenzt wird, ist, weil diese Regel keine wirkliche Beachtung mehr findet, es ist also grammatikalisch nicht falsch, beide Zeiten verwenden zu können, es ist maximal "unschön".

Das Präteritum wird hierbei vor allem noch bevorzugt, wenn man hochgestochen klingen will, also zum Beispiel in Büchern, während man etwa bei Zeitungen, in mündlichen Berichten (mündliche Texte sind ein Widerspruch) etc. eher dem Perfekt Vorrang gibt.

0
@TechnologKing69

Der Grund, dass die Regel nicht sauber befolgt wird, ist, dass die Regel nicht beachtet wird? Stimmt so nicht. Es ist auch mehr als "nur unschön", da gibt es schon richtig und falsch. Es interessiert nur kaum jemanden, wie generell Regeln bzw. deren Befolgung eher als spießig und unnötig kompliziert betrachtet wird. "hey, is doch egal, Hauptsache, ihr wisst, was ich mein'!"

Das Präteritum ist auch keineswegs hochgestochene Sprache: Ich musste gestern zum Arzt. Wir waren im Urlaub. Ich hatte Grippe. Mein Telefon war aus.

Find' ich jetzt nicht sooo abgehoben.

0

Wir haben das auch so gelernt wie Du: präsens, präteritum, perfekt. Ich kenne keine andere Reihung als z.B. gehen - ging - gegangen.

Ich habe geschrieben ist weiter in der vergangenheit als ich schrieb. Prinzipiell ist beides vergangenheit. Und normalerweise ist es ich gehe, ging, bin gegangen.
Aber wenn es ihm um die reihenfolge geht dann mach es einfach so wie er will..

Omgdas ist ja ne Frage ichhabe es auch immer so gelernt, dass es Präsens, Präteritum und Perfekt(, Plusquamperfekt) heißt

Was möchtest Du wissen?