Pentax K70 oder Canon 750d?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn bei 800€ (erstmal) Schluss ist, wuerde ich eher ein nicht so aktuelles Modell waehlen. Z.B. sind auch die Pentax K-S2 und auch eine K-50 immer noch tolle Kameras. Dazu ein Tamron oder Sigma Objektiv mit 17-50mm und Lichtstaerke 2,8 und du haettest eine starke Kombination.

Die Pentax sind in folgenden Punkten deutlich besser als die kleinen Canons: Suchergroeße, 2tes Wahlrad, Dynamik und Wetterfestigkeit.

Canon punktet bei der Objektivauswahl und dem Verfolgungs-AF.

Du schreibst leider nicht, wie du zu der Auswahl gekommen bist, in welchen "Motivwelten" du dich bewegen willst und warum es unbedingt eine DSLR werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airbus380
05.10.2016, 23:46

Noch eine Anmerkung zu den Objektiven. Weder fuer 170 noch fuer 270€ gibt es gute Zoomobjektive. Die fangen erst bei gut 330€ an und werden sehr rasch ziemlich teuer.

Alleine Festbrennweiten gibt es fuer unter 200€ ein paar wenige gute (mit 35 und 50mm Brennweite) 

0

Ist echt ne Frage was und wie Du fotografieren willst. So hat die Pentax zB nen Bildstabilisator ein gebaut. Wenn Du jetzt sagst Ok, Autofokus brauch ich eh nicht so oft, Stabi ist in der Kamera verbaut, mir reichen deshalb villeicht auch günstige Objektive a la Samyang (Walimex) Vorallem fotografiere ich eh Landschaften und statische Dinge, da ist ne Pentax allein wegen der höheren Bilddynamik schon angebrachter, als ne Canon. Bei Sport an der Rennbahn, wäre wohl die Canon angebrachter, vorausgesetzt man kauft auch vernünftige Objektive. Denn wenn die nicht genügend Licht durchlassen, bremsen die die Kamera wieder aus. Da brauchst Du dann tatsächlich wieder mehr Geld fürs Objektiv.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

besser die günstige kamera und ordentliche optik vorne dran. auch eine 5000€ kamera kann nichts retten wenn man eine 300€ suppenzoom 18-300mm gurke vorne dran macht. lieber 400€ body und 1000 euro linse.

bei canon hast du für wenig geld einfach mehr auswahl was die optiken angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kameras machen beide super Bilder oder auch beide total schlechte Bilder. Das hängt aber nicht von der Kamera ab, sondern von deinen fotografischen Kenntnissen.

Ja, die Tests kenne ich auch. Die Pentax soll auf dem Papier besser sein. Nicht dolle, aber besser. Das Problem ist nur, dass du in der Realität wohl selten Siemenssterne oder Testbilder abfotografierst, sondern das reale Leben.

Von daher meine Gegenfrage: Was willst du denn fotografieren? Denn was die Fokusgeschwindigkeit anbelangt, liegt Canon definitiv vorn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir Bildqualität wichtig ist, warum willst du dann 80% des Budgets in das Teil investieren, das den geringsten Einfluss auf die Bildqualität hat? Andersrum wärs nachvollziehbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Pentax den besseren Dynamikumfang und die bessere Ausstattung hat , wäre das meine erste Wahl.

Vorteil ist, daß sie auch noch Wetterfest ist und einen eingebauten Stabi hat, der jedes Objektiv unterstützt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?