Penny Rewe 2.Lastschrift konnte nicht eingezogen werden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mehr als 2 Abbuchungsversuche werden meist nicht unternommen. 8 € Gebühren wegen einer missglückten Lastschrift sind zuviel. Mehr als 5 € sollten es nicht sein.

Inkassobüros kannst du gepflegt ignorieren. Deren Gebühren haben keine Rechtsgrundlage.

Du kannst jetzt in der Regel auch bei anderen Supermärkten nicht per Lastschrift, also Kartenzahlung mit Unterschrift, einkaufen. Denn deine Karte wird wegen den Rückständen bei Penny für solche Zahlungen gesperrt.

Wenn du die Penny Schulden bezahlt hast, muss die Karte wieder für Lastschrift Zahlungen frei gegeben werden. Das kann ein paar Tage dauern.

Per Pin kannst du weiter zahlen. Aber nur, wenn du genügend gedeckt bist. Musst du also 10 € zahlen, zahlst mit Karte und Pin, hast aber nur 9,99 € auf deinem Konto, dann wird es nichts.

Schreib Penny eine E-Mail zum Sachverhalt, entschuldige dich und warte ab, was sie antworten.

Wenn du allerdings unter 18 Jahre alt bist, dann ist der Kaufvertrag wegen deiner beschränkten Geschäftsfähigkeit schwebend unwirksam.

Sofern deine Eltern dem Vertrag nicht nachträglich zustimmen, musst du nichts zahlen. Dann einfach komplett ignorieren, bis sich in dieser Sache ein Rechtsanwalt meldet oder ein Mahnbescheid kommt.

http://www.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung/wiki/Gesch%C3%A4ftsf%C3%A4higkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?